Wo kann man in Paris Crêpes essen?

Ob süß oder herzhaft, Crêpes kann man in Paris überall essen!

Ob süß oder herzhaft, Crêpes erfreuen jeden Gaumen! Die Crêpe - oder auch Galette - stammt ursprünglich aus der Bretagne und wird aus Buchweizen zubereitet. Sie wird herzhaft verzehrt, begleitet von einer Schale Cidre oder einem Apfelsaft für Kinder. Bei süßen Gelüsten bietet sich die Crêpe aus Weizen an. Butter mit Zucker, Zucker mit Zitrone, Karamell mit Salzbutter, Suzette oder Grand Marnier - sie alle kann man in einer der zahlreichen Crêperien der Hauptstadt oder neu aufgelegt im Street-Food-Stil genießen.

Für eine leckere süße oder herzhafte Pause präsentiert das Blün im 2. Arrondissement eine umfassende Karte mit unter anderem auch glutenfreien oder vegetarischen Varianten. Bei Chez Gigi wird die Crêpe in all ihren Formen gefeiert: traditionell, als Apéro, mit pancakes, mit Salat und mit Rezepten mit ausgefallenen oder exotischen Aromen. Eine Köstlichkeit!

Für eine Fusion zwischen korsischen und bretonischen Aromen muss man zu Mamie Tevennec, hier gibt es gute regionale Produkte in einem authentischen Ambiente! Und wo könnte man eine Crêpe Suzette besser probieren als bei Suzette et Sarrasin? Hier duftet die Crêpe lecker nach Orangenschalen, Butter und Grand Marnier!

Crêperie Blün - Crêpe sucrée, Paris

Fans des Fußballvereins von Rennes oder einfach nur Neugierige können die legendäre Wurst-Galette bei Krügen probieren und auch der Ruf der Galettes im Breizh Café eilt ihnen voraus. Ein Geschmackserlebnis, das einer Reise in die Bretagne gleichkommt! Wenn der kleine Hunger kommt, kann man im Jardin des Plantes die Crêperie Pot O‘Lait besuchen, die schokoladenüberzogene Crêpes mit Eis bietet.

Cidre und Crêpes findet man auch bei Brutus, mit über 25 Cidre-Sorten und zahlreichen Galettes, die man in allen möglichen Formen verzehren kann. Für Kinder gibt es Bio-Apfelsaft, Ausmalbilder und ein Spezialmenü! 

Mit fast einer Million Bretonen in der Hauptstadt gibt es in Paris unzählige Crêperien, besonders im Montparnasse-Viertel. Dazu muss man nur in die Rue Odessa oder Rue du Montparnasse: Hier hat man die Qual der Wahl, denn gute Adressen reihen sich aneinander. Diese traditionellen Crêperien bieten Gelegenheit, die kleinen Buchweizen-Galettes direkt auf dem bilig backen zu sehen, in einem authentischen Ambiente! 

An der Lichtmess, dem Feiertag der Crêpes schmecken sie gerade Kindern besonders gut, ebenso wie am Fastnachtsdienstag!

Breizh Café

Klassisches Restaurant
109 rue Vieille du Temple, Paris, 75003

Das Breizh Café ist eine authentische kleine Ecke der Bretagne mitten im historischen Marais-Viertel. Diese bretonische Crêperie......

Crêperie Gigi

Schnellrestaurant
4 rue de la Corderie, Paris, 75003

Dans le Haut-Marais parisien, à quelques minutes à pied de la bouillonnante place de la République, le chef de la crêperie Gigi......

Crêperie Blün

Schnellrestaurant
17 rue Saint-Marc, Paris, 75002

Située entre le musée Grévin et le palais Brongniart, la crêperie Blün propose une sélection de galettes et crêpes sucrées ou......

Mamie Tevennec

Klassisches Restaurant
41 rue Faidherbe, Paris, 75011

At Mamie Tevennec, the crepes take tastes from both the regions of Brittany and Corsica. Typical ingredients are skillfully put......

Le Pot O'Lait

Klassisches Restaurant
41 rue Censier, Paris, 75005

Savouries, sweets, crunches or fondants: good crêpes and waffles are hard to come by. They're even better if they are served with......