Was man in Paris im Januar 2022 unternehmen kann

In Januar entdecken Sie Paris unter dem Zeichen der Mode und der kulturellen Veranstaltungen.

Nota Bene - Covid

Im Januar bietet Paris zahlreiche Veranstaltungen an! Ausstellungen, Aufführungen, Mode - ein ganzes Programm!

Mitten im Winter sind die Freuden vielfältig! Auch wenn es ein besonderer Jahresbeginn ist, macht er damit keine Ausnahme, und die Welt passt sich weiterhin an die Pandemie an. Halten Sie sich an die Hygiene-Maßnahmen und besuchen Sie die großen Ausstellungen im Jahr 2021, bevor sie zu Ende gehen, oder nutzen Sie die Gelegenheit, um die Ausstellungen zu besuchen, die den Beginn des Jahres 2022 prägen werden! Oder entdecken Sie all die Schätze, die von Institutionen auf der ganzen Welt online gestellt wurden. Was auch immer die Umstände auferlegen, das Leben geht weiter!

Die Hauptausstellungen in Januar 2022 in Paris

Wenn Sie das Jahr gut beginnen wollen, begeben Sie sich in die zahlreichen Museen der Hauptstadt, um die mit Spannung erwarteten, überraschenden oder originellen Eventausstellungen zu entdecken.

Wenn Sie einige der großen Ausstellungen im Jahr 2021 nicht besucht haben, lassen Sie sich folgende nicht entgehen:

  • Botticelli im Jacquemart André Museum, bis zum 24. Januar 2022.
  • Chaïm Soutine / Willem de Kooning, die verkörperte Malerei im Musée de l'Orangerie, bis zum 10. Januar 2022.
  • Die Sammlung Morozov. Ikonen der modernen Kunst, in der Fondation Louis Vuitton bis zum 03. April 2022
  • Paris-Athen. Geburt des modernen Griechenlands 1675-1919, im Louvre, bis zum 7. Februar 2022
  • Dali, l'énigme sans fin / Gaudi im Atelier des Lumières, bis zum 2. Januar 2022.
  • Cinémode von Jean-Paul Gaultier, in der Cinémathèque française, bis zum 16. Januar 2022.
  • Vivian Maier im Musée du Luxembourg, bis zum 7. Januar 2022
  • Baselitz. Die Retrospektive im Centre Pompidou bis zum 7. März 2022

Aber auch ein kleiner Überblick über die unumgänglichen Ausstellungen, die Sie auf Ihre Liste der guten Vorsätze setzen sollten:

Beginnen Sie mit Yves Saint Laurent in den Museen, eine bedeutende Ausstellung anlässlich des 60. Jahrestags der ersten Kollektion des französischen Modeschöpfers. Diese Ausstellung wird im Centre Pompidou, im Musée d' Art Moderne de Paris, im Louvre in der Galeried'Apollon, im Musée d'Orsay mit Yves Saint Laurents Leidenschaft für Marcel Proust, im Musée national Picasso-Paris, wo die Werke des spanischen Malers viele Kreationen inspiriert haben, und natürlich im Musée Yves Saint Laurent Paris gezeigt, vom 29. Januar bis zum 15. Mai 2022.

  • Gaston Paris, Reporter - La Photographie en spectacle im Centre Pompidou, vom 19. Januar bis 18. April 2022.
  • Marcel Proust, un roman parisien (ein Pariser Roman), im Musée Carnavalet - Histoire de Paris, bis zum 10. April 2022
  • Hip-Hop 360, in der Philharmonie de Paris, bis zum 24. Juli 2022
  • Banquet, in der Cité des sciences et de l'industrie, bis zum 7. August 2022
  • Design für alle: Von Prisunic bis Monoprix, ein französisches Abenteuer, im Musée des Arts Décoratifs, bis zum 15. Mai 2022
  • Die Welt des Steve McCurry, im Musée Maillol, bis zum 22. Mai 2022
  • L'Odyssée sensorielle(sensorische Odyssee), in der Grande Galerie de l'Evolution - Museum national d'Histoire Naturelle, bis zum 4. Juli 2022
  • Nobuyoshi Araki an der Handelsbörse, bis zum 30. Juni 2022

Veranstaltungen im Bereich der Mode

Fashion week podium © Kris Atomic via Unsplash

Die fashion Week

Im Januar begibt sich Paris mit der Fashion Week wieder einmal auf die große Bühne. Zu diesem Anlass eilen die größten Namen der Szene, VIPs und Journalisten nach Paris, um die neuesten Trends des Prêt-à-Porter für Männer (vom 18. bis zum 23. Januar 2022) und der Haute Couture des nächsten Jahres (vom 24. bis zum 27. Januar 2022) zu entdecken. Junge Designer werden auch durch den von der Fédération de la Haute Couture et de la Mode konzipierten Showroom Sphère geehrt (19. bis 23. Januar 2022).

Angesichts der Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Pandemie werden die Modenschauen und die Präsentationen der Kreationen nun sowohl in physischen als auch in digitalen Formaten gezeigt (endgültiger Kalender erscheint in der Woche vom 3. Januar 2022). Auch wenn die Veranstaltungen in der Öffentlichkeit stattfinden, findet die Show auch auf der Straße statt, insbesondere rund um Pariser Hochburgen wie das Grand Palais, das Palais Brongniart oder das Palais de Tokyo. Es ist übrigens nicht ungewöhnlich, hier Stars, Models und große Modedesigner anzutreffen. Halten Sie einfach die Augen offen!

Winterschlussverkauf 2022

Samaritaine Paris Pont-Neuf - Fashion woman

Wer Mode sagt, muss auch Boutiquen sagen! Auf diesem Gebiet gibt es im wahren Shoppingparadies Paris einiges zu tun. Möchten Sie Ihre Garderobe erneuern, das neueste Trend-Accessoire oder die It-Bag des Moments aufstöbern? Das trifft sich gut: wenn es einen unumgänglichen Zeitraum für Fashion Victims gibt, so ist es sicherlich der am Mittwoch den 12. Januar, sehnsüchtig erwarteten Winterschlussverkauf der bis zum 8. Februar 2022 dauern soll. Und auf geht’s: vier Wochen lang und Reduzierungen, die bis zu 70% gehen können!

PARISISCHE KONZERTE UND SHOWS IM JANUAR 2022

Das kulturelle Leben in Paris geht weiter, wobei die von der Regierung erlassenen Gesundheitsvorschriften strikt eingehalten werden. Zum Jahresbeginn sollten Sie sich also in die berühmtesten Konzertsäle der Hauptstadt begeben, um die unumgänglichen Konzerte und Aufführungen des Herbstes 2022 zu entdecken.

An Neujahr sollten Sie eines der traditionellen klassischen Konzerte besuchen, die in der Kirche La Madeleine („Wiener Walzer“ von Johann Strauss, Samstag, 1. Januar 2022, 19 Uhr), in der Kirche Saint-Germain-des-Prés („Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi und „Eine kleine Nachtmusik“ von Mozart, Samstag, 1. Januar 2022, 20: 45 Uhr), im Maison de la Radio et de la Musique (Orchestre philharmonique de Radio France, Chœur de Radio France und Solisten, Samstag, 1. Januar 2022, 20 Uhr und Sonntag, 2. Januar 2022, 16 Uhr) oder auf dem Eiffelturm („Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi, Walzer und Polkas von Strauss, Samstag, 1. Januar 2022, 18:30 Uhr) stattfinden.

Den ganzen Januar über versprechen die größten Pop-, Rock- und Hip-Hop-Künstler unvergessliche Konzerte! Wenn Sie ein Konzert von Queen (Mittwoch, 5. Januar 2022, 20:30 Uhr) nacherleben oder einen der größten französischen Künstler, Alain Souchon, hören möchten, gehen Sie in den Dôme de Paris- Palais des Sports im 15. Arrondissement!

La Cigale ehrt urbane Künstler mit Konzerten von Kerry James (Donnerstag, 13. Januar 2022 um 20:00 Uhr) und Hatik (Freitag, 14. Januar 2022, um 20:00 Uhr, und Samstag, 15. Januar 2022, um 20:00 Uhr). Anlässlich ihrer „Organique Tour“ gibt Zaz zwei exklusive Konzerte im Salle Pleyel (Freitag, 28. Januar 2022 um 20:30 Uhr, und Samstag, 29. Januar 2022 um 20:30 Uhr). Schließlich ist das Filmkonzert Harry Potter und der Orden des Phönix im Palais des Congrès in Paris das mit Spannung erwartete Familienereignis in diesem ereignisreichen Monat Januar (Samstag, 8. Januar 2022 um 20:00 Uhr und Sonntag, 9. Januar 2022 um 14:30 Uhr).

Musicals in Paris zu Beginn des Jahres 2022

Le Roi Lion - L'arbre Rafiki, Paris

Die großen Musicals bleiben eine feste Größe, um das Jahr mit Musik und der Familie zu beginnen. Im Mogador-Theater begeistert das berühmte Musical „Der König der Löwen“ weiterhin ein großes Publikum. Bis Ende des Monats wird im Hippodrom von Longchamp Essaï Altounians Musical „Noé, la force de vivre“ gezeigt, das uns die Geschichte der Sintflut und Noahs Rettung der Tiere näherbringt. Am Théâtre de Paris führt Alexis Michalik Regie bei Les Producteurs, dem preisgekrönten Musical am Broadway.

Bis zum 16. Januar 2022 stellt der Zirkus Phönix in seiner neuen Show „Gaia, par les femmes des cirques du monde“ die Frauen in den Mittelpunkt.

Für Opernliebhaber: Das Ballett Don Quixote von Rudolph Nurejew wird bis zum 2. Januar 2022 in der Opéra Bastille aufgeführt. Bis zum 9. Januar 2022 sorgt das Théâtre des Champs-Elysées mit „La vie parisienne“, einer Opera buffa von Jacques Offenbach, für die der berühmte Modeschöpfer Christian Lacroix verantwortlich zeichnet, der auch die Bühnenbilder und Kostüme entworfen hat, für ein großes Ereignis!

Mehr info die pariser musicals

Messen, Festivals und andere Veranstaltungen in Paris im Januar 2022

Nach eineinhalb Jahren Abwesenheit aufgrund der Pandemie kehren die großen Ausstellungen und Messen in physischen Formaten zurück. Vom 29. bis 31. Januar 2022 findet die Messe Playtime Paris wieder im Espace Evénements des Parc Floral de Paris statt. Die Playtime Paris ist die internationale Messe für Kinder und Mutterschaft, die zweimal jährlich in Paris stattfindet. Mehr als 500 internationale Marken sind hier versammelt. Es ist das unumgängliche Ereignis, bei dem sich die Fachleute der Branche treffen: Designer, Käufer, Blogger, Journalisten und Künstler. Die Messe Maison et Objet findet ihrerseits vom 20. bis 24. Januar 2022 wieder im Parc des Expositions de Paris Nord Villepinte statt. Sie ist weit mehr als nur eine Messe für Fachleute, sondern eine wichtige Veranstaltung für alle Akteure in den Bereichen Lifestyle, Haus/Mode, Inneneinrichtung und Design.

Veranstaltungen rund um die Literatur

Lange Nacht der Museen, Musée de la Monnaie, Paris © OTCP - Amélie Dupont

Die 6. Ausgabe der Nuits de la Lecture (Lesenächte, 20. bis 23. Januar 2022) verspricht, Literaturliebhaber zu begeistern. Die Öffentlichkeit ist eingeladen, sich bei (kostenlosen) Präsenz- oder Online-Veranstaltungen rund um das Thema Liebe zu versammeln, das sich an Victor Hugos Aufforderung anlehnt: „Aimons toujours! Aimons encore!“ Auch in diesem Jahr öffnen Bibliotheken, Buchhandlungen und Kulturstätten an diesem einzigartigen Abend ihre Türen, um bei speziell organisierten Veranstaltungen ihre Leidenschaft zu teilen. Gemeinsames Lesen im Maison de Victor Hugo, animierte Lesung „Die Schöne und das Biest. Vom Märchen zum Film“ in der Cinémathèque française - Bibliothèquedu film, „Emmanuelle Devos liest James und Nora“ im Irischen Kulturzentrum, Isild Le Besco liest „Qui se souvient de la mer“ von Mohammed Dib in der Bibliothèque Nationale de France, und sogar ein von Chloé Delaume (Prix Médicis 2020) moderierter Abend im Centre Pompidou.