Die Europäische Nacht der Museen im Rampenlicht

Die Europäische Nacht der Museen bietet eine außergewöhnliche Entdeckung der Museen im Schutze der Nacht.

Die Europäische Nacht der Museen wird seit 2005 vom Ministerium für Kultur und Kommunikation organisiert und bietet die Möglichkeit, Museen auf originelle Weise bei Einbruch der Nacht zu entdecken.

Groß und Klein haben die privilegierte Gelegenheit, die zahlreichen kulturellen Reichtümer und ungeahnten Facetten der Museen für Kunst, Geschichte, Völkerkunde oder Wissenschaften in einer fröhlichen und einladenden Atmosphäre zu bewundern.

Diese 15. Ausgabe findet am 18. Mai 2019 in ganz Frankreich und in 30 weiteren europäischen Ländern statt und lädt die Öffentlichkeit ein, nicht nur Dauer- und Wechselausstellungen auf andere Weise zu entdecken, sondern auch Museen selbst. Dabei helfen zahlreiche unterhaltsame Veranstaltungen wie Führungen, Workshops, Konzerte, Filmvorführungen, Lesungen, Klang- oder Bildinstallationen und mehr.

Die Europäischen Nacht der Museen 2019 : Unsere Auswahl

Viele Pariser Museen nehmen am Event teil. Die Top 10 der außergewöhnlichen und kostenlosen Besichtigungen, die man an dieser 15. Europäischen Nacht der Museen machen kann.

Musée de la musique

Philharmonie de Paris - Musée - Musique © W Beaucardet

Ein Konzert im Museum

Percussions in allen Formen, Geschichten und Klänge stehen anlässlich der 15. Europäischen Nacht der Museen in der Cité de la Musique auf dem Programm. Mitten in dieser unglaublichen Sammlung an Musikinstrumenten dieser „Musikhöhle“ interpretieren zahlreiche Musiker eine Auswahl der größten Klassikmelodien in verschiedenen Bereichen des Museums.

Musée de la musique - 221 avenue Jean-Jaurès, Paris 19
> Samstag 18. Mai 2019, 19:30-23:00

Mehr Infos

Musée Picasso

 Vue extérieure Musée Picasso Paris © Musée national Picasso-Paris/Béatrice Hatala

Eine Zirkusdarbietung im Museum

Als Nachklang auf die Ausstellung Calder-Picasso erobert das Kollektiv NOTRE MUSIQUE den Museumsgarten für einen Abend mit Tanz. Irgendwo zwischen neuem Zirkus und modernem Tanz erschafft diese Darbietung mit zwei Körpern in Stehaufmännchen eine erstaunliche und intime Szenerie. Parallel dazu ist die Ausstellung kostenlos von 18:00 Uhr bis Mitternacht geöffnet (letzter Einlass um 23:00 Uhr). 

Musée Picasso – 5 rue de Thorigny, Paris 3e
> Samstag 18. Mai 2019, 18:00-0:00

Fondation Jérôme Seydoux – Pathé

Fondation Jérôme Seydoux-Pathé, façade, Paris © Michel Denancé - Coll. Fondation Jérôme Seydoux-Pathé © 2014 - RPBW

Zu Ehren des Films

Anlässlich ihrer ersten Teilnahme am Event feiert die Fondation Jérôme Seydoux den Film mit zahlreichen Aktivitäten. Vorführungen von vier Belphégor-Episoden als Filmkonzert, Führungen durch die Sammlungen von 150 Kameras und Projektoren, freie Besichtigung der temporären Ausstellung „Die transatlantischen Komiker von Linder bis Chaplin“, Vorführungen von Stummfilmen als Filmkonzert und mehr.

Fondation Jérôme Seydoux – Pathé – 73 avenue des Gobelins, Paris 13e
> Samstag 18. Mai 2019, 15:00-0:00

Institut du monde arabe

Institut du Monde Arabe, cour, Paris © Fotolia - MasterLu

Fußball als Thema einer außergewöhnlichen langen Museumsnacht

Um das Fußball-Erlebnis, das von der Ausstellung „Fußball und die arabische Welt“ geboten wird, noch zu erweitern, richtet das Institut du Monde Arabe auf seinem Vorplatz ein Fußballturnier aus, das von den Betreuern von Tatane organisiert wird und für alle zugänglich ist, egal welches Geschlecht, Alter oder Niveau. Als Erinnerung an den Titel der Fußball-Weltmeister, den Frankreich letztes Jahr einholte und an die 100 Jahre der Fédération Française de Football können Sie auch die Ausstellung „FFF 100 Jahre Leidenschaft und Innovationen“ ansehen. 

Institut du Monde arabe, 1 rue des Fossés Saint-Bernard, Paris 5e
> Samstag 18. Mai 2019, Ausstellungen bis Mitternacht geöffnet und Fußballsessions von 19:00-20:00 Uhr

Musée Guimet

Musee National des arts asiatiques – Guimet - MNAAG - Salle khmere, Paris © MNAAG DR

Ein Eintauchen mitten in die asiatischen Künste

Anlässlich der langen Museumsnacht können Sie die Ausstellungen des Museums der asiatischen Künste bei einer einzigartigen nächtlichen Öffnung erleben. Die Foto-Ausstellung „Unendliches Asien, Fotografien von Jean-Baptiste Huynh“ zeigt einen einzigartigen und modernen Blick auf diesen Kontinent. „Fables d’Orient“ bietet eine Reise nach Indien mit allen bislang unveröffentlichten Illustrationen des Malers Imam Bakhsh. Verpassen Sie auch nicht die immersive Ausstellung „Ein Firmament aus Porzellan, von China bis Europa“, das eine 3D-Reise durch das China des 16. und 17. Jahrhunderts bietet. 

Musée national des arts asiatiques – Guimet, 6 place d’Iéna, Paris 16e
> Samstag 18. Mai 2019, 18:00-23:30

11 conti – Monnaie de Paris

Monnaie de Paris - Nuit des Musées © Monnaie de Paris

Ein Abend mit Blasmusik

Das Monnaie de Paris denkt groß! Lauschen Sie einer Blaskapelle im Ehrenhof, entdecken Sie die größten Geheimnisse der Geschichte, der Prägung von Pariser Münzen und Kreationstechniken, nehmen Sie an einer Gravur-Vorführung teil oder schlendern Sie durch die temporäre Ausstellung. Eine sehr aktive Museumsnacht erwartet Sie, mit einem Programm für ein breites Publikum!

Monnaie de Paris - 11 Quai de Conti, Paris 6e
> Samstag 18. Mai 2019, 18:30-0:00

Musée d’Art moderne de la Ville de Paris

Fée Electricité - Musée d'Art Moderne de Paris

DJ-Set, Konzert und Führung

Für einen denkwürdigen Abend spielt Zelda im Museum für Moderne Kunst ein Electro-DJ-Set und Shewolf ein Konzert auf dem Vorplatz. Kombinieren Sie diesen musikalischen Augenblick mit einer Führung durch die Ausstellung „Thomas Houseago, Almost Human“ und die der Dauerausstellungen. 

Musée d’Art moderne de la Ville de Paris - 11 avenue du Président Wilson, Paris 16e
> Samstag 18. Mai 2019, 19:00-22:30

Musée des arts et métiers

Musée des arts et métiers - Nuit tombante © Pline - Wikimedia Commons

Unterhaltsamer Entdeckungsabend 

Im Musée des Arts et Métiers werden anlässlich der langen Museumsnacht zahlreiche Aktivitäten organisiert: Ausstellung eines Originalwerks von Djamal Tatah, Mitmach-Workshops zur Erstellung eines Wandteppichs, Entdeckung der Installation „Schwimmt Paris?“ aber auch ein Eintauchen in die Zeit mit der Vorführung zahlreicher Kultobjekte wie das Pendel von Foucault, dem Dampfwagen von Cugnot oder dem Filmabtaster. Für Kinder gibt es ein Ratespiel mit Maschinen von gestern und Berufen von heute, um sich als Detektive zu üben!

Musée des arts et métiers - 60 rue Réaumur, Paris 3e
> Samstag 18. Mai 2019, 19:00-0:00

Musée Yves Saint-Laurent

Musée Yves Saint Laurent Studio

Außergewöhnliche Modelle

Für seine zweite Teilnahme bei der Europäischen Nacht der Museen holt das Musée Yves-Saint-Laurent seine außergewöhnlichen Schätze heraus, die nur selten ausgestellt werden.

Parallel dazu werden die Besucher eingeladen, den aktuellen Rundgang zu entdecken, der die Geschichte eines der berühmtesten Haute-Couture-Häuser der Welt nachzeichnet.

Musée Yves Saint-Laurent - 5 avenue Marceau, Paris 8
> Samstag 18. Mai 2019, 19:00 - 00:00

Mehr Info

Palais de la Porte Dorée

Palais de la porte dorée - Musée de l'immigration © Formosa Wandering

Ein Abend im Zeichen des Hip-Hop

Bintou Dembélé, eine bedeutende Hip-Hop-Tänzerin und Choreografin Frankreichs, erobert den Palais de la Porte Dorée für eine einmalige lange Museumsnacht. Auf dem Programm: Tanzvorführungen, Konzerte und DJ-Sets, Ausstrahlung von Clips und Dokumentationen. Hier kann man sich auch die Ergebnisse des Projektes „Bild auf der Suche nach Geschichten“ ansehen, das sind Arbeiten von Oberschülern zu einer Geschichte rund um Immigration oder Überlieferungen auf der Grundlage von Erfahrungsberichten von Verwandten.

Palais de la Porte Dorée - 293 avenue Daumesnil, Paris 12e
> Samstag 18. Mai 2019, 19:00 - 20:00


Am Event teilnehmende Pariser Einrichtungen

Les Arts Décoratifs (1er), Conciergerie (1e), Musée de l’Orangerie (1er), Musée du Louvre (1er), Musée en Herbe (1er), Musée du Barreau de Paris (1er), Archives Nationales (3e), Musée d’art et d’histoire du Judaïsme (3e), Musée de la Chasse et de la Nature (3e), Musée des Arts et Métiers (3e), Musée Cognac-Jay (3e), Musée National Picasso (3e), Centre Culturel Suisse (3e), Centre Pompidou (4e), Crypte Archéologique de l’Ile de la Cité (4e), Bibliothèque polonaise de Paris (5e), Institut du Monde Arabe (5e), Musée de la Préfecture de Police (5e), Musée Curie (5e), Musée du Service de Santé des Armées (5e), Grande Galerie de l’Evolution (5e), Ecole Mines Paristech – Musée de minéralogie (6e), Musée Zadkine (6e), Monnaie de Paris (6e), Beaux-Arts de Paris – Palais des Beaux-Arts (6e), Musée Eugène-Delacroix (6e), Maison d’Auguste Comte (6e), Institut Hongrois (6e), Musée du Luxembourg (6e), UNESCO (7e), Musée d'Orsay (7e), Centre Culturel Canadien (7e), Musée du Quai Branly (7e), Musée de l’Armée (7e), Musée des Plans Reliefs (7e), Musée de la Légion d’Honneur et des Ordres de Chevalerie (7e), Petit Palais – Musée des Beaux-Arts de la Ville de Paris (8e), Grand Palais (8e), Palais de la Découverte (8e), Musée Cernuschi – Musée des arts de l’Asie de la ville de Paris (8e), Musée Nissim Camondo – Musée des Arts Décoratifs (8e), Musée Gustave Moreau (9e), Musée Fragonard (9e), Musée de la franc-maçonnerie (9e), Cinémathèque Française – Musée du Cinéma (12e), Palais de la Porte Dorée – Musée de l'Histoire de l'Immigration (12e), Palais de la Porte Dorée – Aquarium tropical (12e), Galerie des Gobelins – mobilier national (13e), Maison du Portugal (14e), Musée Bourdelle (15e), Musée des Arts asiatiques Guimet (16e), Mona Bismarck American Center (16e), Musée Yves Saint Laurent (16e), Cité de l’Architecture et du Patrimoine (16e), Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris (16e), Musée de l’Homme (16e), Musée Paul Marmottan (16e), Maison de Balzac (16e), Fondation Louis Vuitton (16e), Musée National Jean-Jacques Henner (17e), Institut des Cultures d’Islam (18e), Universcience – Cité des Sciences et de l'industrie (19e), Musée de la Musique – Philharmonie 2 (19e)… et bien d’autres institutions en Ile-de-France, comme le Château de Fontainebleau (77), le Château de Versailles – Grande écurie du Roi (78), Musée Paul Landowski (92), Sèvres – Cité de la Céramique (92), Musée de l’Air et de l’Espace (93) le MAC/VAL – Musée d’Art Contemporain du Val-de-Marne (94)…


Praktische Informationen

Die Europäische Nacht der Museen

18. Mai 2019

Das vollständige Programm