Wichtige Termine aus der Kunstzene

Paris nimmt eine starke Position in der internationalen Kunstszene ein. Das ganze Jahr über wird hier mit zahlreichen Veranstaltungen die Kreation in all ihren Formen zelebriert. Bereiten Sie sich darauf vor, einen wahrhaften Kunstrausch zu erleben!

FIAC, Grand Palais, Paris © DR

Der Januar steht mit dem Graphic Design Festival im Zeichen des Grafikdesigns. Diese neue Veranstaltung zelebriert diese Kunstform in allen ihren Facetten: grafische Gestaltung, Typographie, Corporate Identity, Beschilderung und vieles mehr. Sie findet vom 11. Januar bis zum 22. Februar im Musée des Arts décoratifs und an einigen weiteren Veranstaltungsorten der Hauptstadt statt, und sie umfasst Ausstellungen, Begegnungen, Diskussionen, Vorführungen und viele weitere Einzelevents, die alle kostenlos sind. Zum Ende des Monats kehrt Circulation(s), das Festival der jungen europäischen Fotografie, zum siebten Mal ins Centquatre zurück. 2017 werden dort 47 ausgewählte Fotografen ausstellen. Auf dem Programm stehen Ausstellungen, Gesprächsrunden, Vorführungen und einiges mehr. Vom 27. bis zum 29. Januar schließlich steigt zum dritten Mal der Salon art3f, ein großes Kunst-Event, das sich die Demokratisierung der zeitgenössischen Kunst zum Ziel gesetzt hat.

Im folgenden Monat steht dann gleich die nächste Großveranstaltung ins Haus: Vom 15. bis zum 19. Februar steigt in der Kuppelhalle des Grand Palais die Art Capital, ein ganz besonderes Schaufenster auf das aktuelle künstlerische Schaffen. Ausgestellt werden nicht weniger als 2500 bereits bekannte oder aufstrebende Künstler aller Richtungen aus allen Ländern. Am 14. Februar beginnt die zehnte Satellite, die bis zum 2. Februar 2018 geht und unter dem Motto „Ökonomie des Lebendigen“ steht. Insgesamt vier Ausstellungen internationaler Künstler stehen dabei auf dem Programm. Drei davon (Ali Cherri, Oscar Murillo und Steffani Jemison) werden im Jeu de Paume gezeigt und eine vierte (Jumana Manna) ist in der Maison d’art Bernard-Anthonioz in Nogent-sur-Marne zu sehen.

Musee Europeenne de la Photographie - Etage ancien © Alexis Allemand

Auch der März ist reich an Terminen rund um die Kunst. Die Semaine du dessin feiert die Zeichenkunst in allen ihren Erscheinungsformen an einer Vielzahl von Orten im Großraum Paris. Zu den Veranstaltungen, die man auf keinen Fall verpassen sollte, gehören der Salon du dessin  im Palais Brongniart vom 22. bis zum 27. März,der Salon Drawing Now Paris mit zeitgenössischen Zeichnungen im Carreau du Temple vom 23. bis zum 26. März und DDESINPARIS im Atelier Richelieu vom 24. bis zum 26. März.

Vom 30. März bis zum 2. April geht das wichtigste Großereignis des Frühlings: der Salon Art Paris Art Fair gastiert wieder für vier Tage im Grand Palais. 140 Galerien aus etwa 20 Ländern sind vertreten. Ein weiteres Event, das die Herzen von Kunstfreunden und internationalen Sammlern von Kunst und Design höher schlagen lässt, ist die PAD Paris Art + Design in den Tuilerien vom 22. bis zum 26. März.

Der April erweist der Fotografie seine Reverenz, der mit dem Mois de la photo du Grand Paris ein eigenes Großereignis gewidmet ist. Organisiert wird es von der Maison Européenne de la Photographie. Die Veranstaltung, die es seit 1980 gibt, entwickelt sich ständig weiter. 2017 ist sie noch einmal gewachsen: ein neuer Name, neue Daten, neue Orte. Der Mois de la photo du Grand Paris wurde vom November in den April verlegt und über Veranstaltungsorte in der gesamten Île-de-France verteilt. Auf dem Programm stehen 90 Ausstellungen und zahlreiche weitere Veranstaltungen. Mit von der Partie sind die großen Namen der internationalen Fotografie, aber auch zahlreiche junge Talente. Hochkarätige Veranstaltungsorte wie das Musée d’Orsay und das Centre Pompidou stehen neben reizvollen, aber weniger prominenten Spots im Großraum Paris, die einen Umweg verdienen: die Maison d’Art Bernard-Anthonioz in Nogent-sur-Marne, die Maison de la photographie Robert Doisneau in Gentilly, der Espace Khiasma in Lilas, das Centre d’art contemporain Chanot (CACC) in Clamart, das Le 6B in Saint-Denis und viele andere Locations in der gsamten Île-de-France!

Wenn Sie die zukünftigen Stars der globalen Kunstszene kennenlernen wollen, bevor der Rest der Welt von ihnen gehört hat, sollten Sie im April zum Salon de Montrouge kommen, der vom 27. April bis zum 24. Mai nun schon zum  62. Mal stattfindet, und zwar im Beffroi de Montrouge. Dieses Großereignis ist ein echtes Sprungbrett für die Kreativen von morgen. Hier wurden schon Künstler wie Felice Varini und Hervé Di Rosa bekannt.

Eine weitere Veranstaltung, auf der man sich blicken lassen sollte, ist der Grand Marché d'Art contemporain, der vom 29. April bis zum 1. Mai 2017 auf der Place de la Bastille stattfindet.

Der April ist noch nicht zu Ende! Fans der digitalen Kunst können zum vierten Mal den Prix Cube – Jeune création internationale en art numérique besuchen. Er wurde 2013 von Le Cube ins Leben gerufen, dem digitalen Kreativzentrum in Issy-les-Moulineaux im Osten von Paris. Der Prix Cube wird für ein Werk aus dieser Sparte vergeben. Nach einer Ausstellung, auf der die nominierten Künstler dem Publikum vorgestellt werden, wählt eine Jury aus Persönlichkeiten der Kunst- und Kulturwelt den Preisträger aus.

Révélations, 1589, Ombre portée © Photoproev

Der Mai beginnt mit den D'DAYS und steht damit im Zeichen des Designs. Vom 2. bis zum 14. Mai wird Paris zur Welthauptstadt dieser Kunstrichtung – zwölf Tage, an denen alle bekannten Designer in einer dynamischen und knisternden Atmosphäre zusammentreffen. Die diesjährigen D'DAYS stehen unter dem spielerischen Motto „Let’s Play“ und warten mit Ausstellungen an verschiedenen Orten der Hauptstadt auf.

Ein weiteres wichtiges internationales Event sind die Révélations, eine Biennale rund um die künstlerischen und kreativen Berufe im Grand Palais vom 4. bis zum 8. Mai. Dabei zeigen mehr als 400 Aussteller (Handwerker, Materialkünstler, Designer, Galerien, Kunstmanufakturen und andere) ihre Arbeiten dem Publikum.

Am 20. Mai findet dann zum 13. Mal die Nuit européenne des musées statt. Die ganze Nacht hindurch halten zahlreiche Museen und kulturelle Veranstaltungsorte in der Île-de-France ihre Pforten geöffnet – die perfekte Gelegenheit, schon bekannte Orte auf ganz andere Weise neu zu entdecken und dabei Performances und Installationen zu bewundern, die nur für diese eine Nacht konzipiert wurden.

Im Juni geht die Kunst ins Grüne! Zum vierten Mal in Folge nehmen die Sèvres Outdoors die Gärten der Cité de la Céramique von Sèvres im Westen von Paris für mehr als drei Monate in Beschlag. Bei dieser kostenlosen Veranstaltung können Sie eine ausgewählte Kollektion von Skulpturen unter freiem Himmel bewundern, die aus international renommierten Galerien stammen. Ein idyllischer Kunstausflug für alle!

Im September wartet die Stadt dann wieder mit einer Großveranstaltung auf: die Journées européennes du patrimoine am dritten Wochenende des Monats. Bei dieser Gelegenheit werden einige normalerweise geschlossene kulturelle Sehenswürdigkeiten ausnahmsweise geöffnet: Orte der Macht, Magazine der Museen, besondere Gebäude … schauen Sie hinter die Kulissen! Vom 9. bis zum 16. September treffen Design-Fans auf der Paris Design Week auf die besten Designer der Welt.

FIAC - Not Vital - HEADS © Marc Domage. Courtesy Galerie Thaddaeus Ropac, Paris - Salzburg

Auch im Oktober schläft die Kunst nicht ein! Am 7. Oktober findet eine weitere Nuit Blanche statt. Die ganze Nacht über werden viele Werke von zeitgenössischen Künstlern an teilweise ungewohnten Orten ausgestellt: in Kirchen und Museen, aber auch am Seineufer. Ein weiteres Highlight in diesem Monat: die Semaine de l’art contemporain. Den Auftakt bildet die berühmte Messe FIAC im Grand Palais ab dem 19. Oktober. Zu diesem weltweit bedeutenden Event kommen die bekanntesten Akteure der Kunstszene (Galeristen und Sammler aus Frankreich und aus dem Ausland, Künstler und andere), aber auch viele Neugierige und Fans moderner Kunst. Insgesamt zieht die FIAC fast 70 000 Besucher an. Ein Programm "außerhalb der Mauern" zeigt außerdem eine Auswahl zeitgenössischer Werke in den Tuileriengärten, im Musée national Eugène Delacroix und auf der Place Vendôme. Parallel zur FIAC gibt es weitere Off-Messen überall in der Stadt, darunter die YIA Art Fair,die alle Künste feiert. Andere Veranstaltungen sind spezieller: Design und Kunst bei der Art Élysées, digitale Kunst bei der Variation Media Fair, Art Brut bei der Outsider Art Fair und urbane Kunst bei der 8. Avenue. Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Im November treffen sich alle Freunde der Fotokunst auf der Paris Photo, der Weltmesse der Fotografie. Dieses Ereignis sollte man auf keinen Fall verpassen – das finden auch die 60 000 Besucher, die jedes Jahr hierherkommen. Die Messe findet nun schon zum 21. Mal statt, Schauplatz ist der Grand Palais vom 12. bis zum 15. November.

Im Dezember kehrt Soon Paris, der Salon für nummerierte Originale, ins Bastille Design Center (11. Arrondissement) zurück.

Ausstellungen

Centre Georges Pompidou, Paris © OTCP - Amélie Dupont - Renzo Piano - Richard Rogers

Auch an Ausstellungen ist das Jahr 2017 besonders reich! Es gibt sie in allen Stilrichtungen. Sie wollen die Werke der großen Stars der Kunstszene sehen? Dann ist das Centre Pompidou die richtige Adresse. Hier gibt es bis zum 24. April die Rétrospective Cy Twombly. Ende Juni können Sie sich in das Werk des berühmten britischen Künstlers David Hockney stürzen, der mit seiner Schwimmbadserie weltbekannt wurde – darunter das berühmte Werk A Bigger Splash. In dieser Ausstellung sind 160 seiner Werke zu sehen: Gemälde, aber auch Fotomontagen, Videos und iPad-Malereien. Im Musée Rodin bekam Anselm Kiefer zum 100. Todestag des Meisters einen Blankoscheck zur Wiederbelebung seines Werks. Das Ergebnis ist die Ausstellung Regards croisés (ab 14. März). Freunde des Designs kommen zwischen Juni und August in der Galerie Azzedine Alaïa auf ihre Kosten. Dort wird einer der größten Designer unserer Zeit ausgestellt: Marc Newson.

Sie mögen französische Kunst? Gut, denn eine ganze Reihe von Ausstellungen pflegen den "french touch": François Morellet in der Monnaie de Paris, Camille Henrot im Palais de Tokyo, Hélène Delprat im La Maison Rouge, Lola Gonzàlez im Crédac in Ivry-sur-Seine und andere. Außerdem im La Maison Rouge: ein Panorama des französischen Schaffens in der Sammelausstellung L’Esprit français, contre-cultures en France, 1969-1989 ab dem 24. Februar.
Wo wir schon von Jahrestagen sprachen: Das Centre Pompidou bläst in diesem Jahr 40 Kerzen aus! Aus diesem Anlass gibt es eine ganze Reihe von Ausstellungen in ganz Frankreich. Es geht darum, die Vielfalt der Sammlungen des Centre in verschiedenen kulturellen Einrichtungen (neu) zu entdecken – darunter natürlich auch bei einigen Veranstaltungen im Großraum Paris: L’Expérience de la couleur in der Cité de la Céramique in Sèvres, Habiter im Crédac in Ivry-sur-Seine, François Morellet, le retour ! in der Monnaie de Paris und einige andere. Außerdem im Angebot: Campo Santo, impure histoire de fantômes, ein Hybrid-Event zwischen Installation und Konzert im Centquatre oder Pauline Lebrun et Anna Katherina Scheidegger, Le sens de la dérive im Mac/Val in Vitry-sur-Seine.

Art Capital

Ausstellung | Messe, Ausstellung
vom 15 Februar 2018 bis 19 Februar 2018
Nef du Grand Palais - Avenue Winston Churchill, Paris

2.500 Künstler (Maler, Bildhauer, Fotografen, Architekten, Graveure...) präsentieren ihre Werke in der Halle des Grand Palais

Grafikmesse

Messe
vom 22 März 2018 bis 27 März 2018
Palais Brongniart - 28 Place de la Bourse, Paris

Bei diesem einzigartigen Pariser Treffen wird eine große Auswahl an Werken auf Papier gezeigt.

Drawing now

Messe
vom 23 März 2018 bis 26 März 2018
Le Carreau du Temple - 4 rue Eugène Spuller, Paris

Die zeitgenössische Zeichnung im Mittelpunkt.

Art Paris art fair

Messe, Ausstellung
March-April 2018
Grand Palais - Avenue Winston Churchill, Paris

Art is the guest of honour at the Grand Palais.

Kunstmesse Salon de Montrouge

Ausstellung | Messe, Ausstellung
April-Mai 2018
Le Beffroi de Montrouge - 2 Place Emile Cresp, Montrouge

Rendez-vous mit der zeitgenössischen Kunstszene der Zukunft.

Grand Marché d’art contemporain

Messe, Ausstellung
Avril-mai 2018
Place de la Bastille - ., Paris

L’art contemporain donne chaque année rendez-vous aux amateurs d’art sur la place de la Bastille.

D’Days

Festival | Messe, Ausstellung
May 2018
Paris et Ile-de-France - ., Paris

The unmissable event for design enthusiasts.

La Nuit des musées

Fest | Ausstellung
vom 20 Mai 2017 bis 20 Mai 2017
Paris et Ile-de-France - ., Paris

Besuchen Sie eine Nacht lang die größten Museen der französischen Hauptstadt (Austellungen, Animationen, Begegnungen...)

Paris Design Week

Festival | Messe, Ausstellung
vom 08 September 2017 bis 16 September 2017
Paris et Ile-de-France - ., Paris

Paris - Hauptstadt des Designs

Tage des offenen Denkmals in Paris

Ausstellung
vom 17 September 2017 bis 18 September 2017
Paris et Ile-de-France - ., Paris

Pariser Denkmäler kostenlos zu (wieder)entdecken, ein Wochenende lang

Nuit Blanche in Paris

Fest
vom 07 Oktober 2017 bis 07 Oktober 2017
Tout Paris - ., Paris

Installationen, Ausstellungen, Konzerte...Paris mal anders zu entdecken

YIA Art Fair

Ausstellung | Messe, Ausstellung
vom 19 Oktober 2017 bis 22 Oktober 2017
Le Carreau du Temple - 4 rue Eugène Spuller, Paris

Die Messe für zeitgenössische Kunst YIA Art Fair kehrt für ihre 7. Ausgabe ins Carreau du Temple zurück.

Outsider Art Fair

Ausstellung | Messe, Ausstellung
vom 19 Oktober 2017 bis 22 Oktober 2017
Paris et Ile-de-France - ., Paris

Die New Yorker Kunstmesse mit Art brut findet zum 5. Mal in Paris statt.

Salon 8e Avenue

Ausstellung | Messe
vom 19 Oktober 2017 bis 23 Oktober 2017
Avenue des Champs-Élysées - ., Paris

Die Messe für zeitgenössische urbane Kunst.

Art Elysées – Art & design

Ausstellung | Messe
vom 19 Oktober 2017 bis 23 Oktober 2017
Avenue des Champs-Élysées - ., Paris

Die Messe ist zurück auf den Champs-Elysées.

Paris Photo

Messe, Ausstellung
vom 09 November 2017 bis 12 November 2017
Nef du Grand Palais - Avenue Winston Churchill, Paris

Über 170 Galerien und Verleger, hunderte Künstler sowie Sammler und Experten kommen auf der ersten internationalen Fotomesse Paris...

Variation Media Art Fair

Ausstellung | Messe, Ausstellung
vom 15 November 2017 bis 25 November 2017
Cité Internationale des Arts - 18 rue de l'Hôtel de Ville, Paris

Die zeitgenössische Kunstmesse, die auf neue Medien abzielt, kommt 2017 für ihre 12. Ausgabe zurück.