Behinderte Passagiere: Ihr Flug

Informationen für die richtige Planung für Flugreisende mit Behinderung.

Vor Ihrem Abflug

Avion sur le tarmac d'un aéroport de Paris © Thinkstock

Menschen mit Behinderung wird dringendst empfohlen, ihre Bedürfnisse bei der Buchung oder spätestens 48 Stunden vor Flugantritt beim Luftfahrtunternehmen zu melden.

Die INCAD Formulare (Incapacitated Passengers Handling Advice) müssen vor Ihrem Flug von Ihrem Hausarzt ausgefüllt werden und sind für den Arzt der Fluggesellschaft bestimmt, der entsprechend den Erklärungen die Reise zulässt oder nicht.

Die Flugfahrtgesellschaft kann für die Sicherheit von Passagieren mit Behinderungen einen Begleiter verlangen. Die Rolle dieses Begleiters ist, im Falle einer Noträumung des Flugzeugs zu helfen (z. B. Menschen mit geistiger Behinderung, die Sicherheitsmaßnahmen nicht verstehen können, blinden und gehörlosen Menschen, die mit der Flugzeugbesatzung nicht kommunizieren können und den meisten querschnittgelähmten Menschen).

Saphir ist der Unterstützungsservice für Passagiere mit Behinderung von Air France

Wenn Sie mit Air France fliegen, können Sie online Ihr Ticket buchen und um die Unterstützung, die Sie benötigen anfragen. Sie können ebenso Saphir kontaktieren, den Unterstützungsservice für Passagiere mit Behinderung.

Kontakte:

- Frankreich (Mutterland) und überseeische Departements
+33 (0)9 69 36 72 77 (cost of a local call within France) from 9 am to 6 pm
mail.saphir@airfrance.fr
- Deutschland
+49 (0) 69 29 993 774
mail.saphir.de@websupportairfrance.com
- Vereinigte Staaten
800 210-6508
mail.servicedeskus@airfrance.fr
- Spanien
91 215 8013
mail.saphir.ib@airfrance.fr
- Großbritannien
0207 660 2878
mail.saphir.en@airfrance.fr
Um Saphir von anderen Ländern aus zu kontaktieren:
Andere Länder

Weitere Informationen:
Fliegen mit Air France

In den Flughäfen von Paris

Handicap moteur aéroport guichet Paris

Paris Aéroport gewährleistet die Unterstützung von Passagieren mit Behinderung ab Ankunft in Paris-Charles de Gaulle oder Paris-Orly. Sie werden auf Ihrem gesamten Weg im Terminal begleitet, von Ihrem Flug bis zu Ihrem Transportmittel nach Paris, oder bis zum / vom Flugzeugsitz an Bord, wenn Sie gelandet sind oder bevor Sie starten. Die Terminals sind barrierefrei.
Sie werden bei jedem der verschiedenen Schritte geleitet und unterstützt: Identitätskontrolle, Gepäckausgabe, Zollformalitäten etc. Für Sie ist vorrangiger Zugang reserviert.
Melden Sie gleich bei Ankunft Ihre Anwesenheit, entweder über Rufsäulen oder in Empfangsbereichen oder am Check-in Ihrer Fluggesellschaft.
Die Rufsäulen befinden sich in jedem Terminal, in der Nähe der reservierten Parkplätze und der Taxihaltestellen.

Weitere Informationen:
Position der Rufsäulen und der Empfangsbereiche

Im Fall eines Flugs mit Umsteigeverbindung in Paris

Denken Sie beim Buchen einer Reise mit Anschlussverbindung in Paris daran, Ihre Fluggesellschaft oder Ihren Reiseveranstalter über die Zeit zu informieren, die Sie zwischen den verschiedenen Terminals benötigen. Für Anschlussflüge am Flughafen Charles de Gaulle empfehlen wir, einen Zeitraum von mindestens 1 1/2 Stunden einzuplanen.
Wenn Ihr Anschlussflug vom anderen Flughafen startet, holt der Begleitservice Sie bei der Ankunft Ihres ersten Flugs ab und bringt Sie bis zum Verkehrsmittel Ihrer Wahl für zum Flughafen des Anschlussflugs.

Contact Paris Aéroport:

Per Telefon:
39 50 (0,34 € inkl. MWST / Minute von einer Festnetznummer im französischen Mutterland, plus eventuelle Mehrkosten Ihres Telefonbetreibers
Vom Ausland: +33 1 70 36 39 50
Per E-Mail:
Kontaktformular
Per Brief:
Paris Aéroport
Service relations clients
Orly sud 103
94 396 Orly aérogare Cedex

Plus d'infos

Behindertengerechte Mobilität zwischen Paris und den Flughäfen

Weitere Informationen:
Behindertengerechte Mobilität zwischen Paris und den Flughäfen