Der Erfolg der Pariser Stiftungen

Mit Veranstaltungen und Ausstellungen leisten die Stiftungen ihren Beitrag zur künstlerischen Gestaltung!

Fondation Louis Vuitton, vue panoramique 2, Paris © Iwan Baan Eberle for Fondation Louis Vuitton - 2014

In der Kunstwelt nehmen die Stiftungen eine besondere Stellung ein. Sie sind das Ergebnis der Initiativen von Unternehmen, Privatsammlern oder großen Namen der Branche, die ihre Liebe zur Kunst mit der Öffentlichkeit teilen möchten. Sie bieten reiche Sammlungen, die oft durch atemberaubende Kulissen besonders in Szene gesetzt werden, Ausstellungen, die für sich schon ein Event darstellen, untergebracht in Gebäuden, die von den großen Architekten unserer Zeit entworfen wurden.

Seit ihrer Einweihung im Jahr 2014 hat sich die Fondation Louis Vuitton zu einer der ersten Adressen der Kunstszene entwickelt. Von Anfang an wurde hier nach dem Motto „think big“ vorgegangen: Sitz der Stiftung ist der Akklimatisierungsgarten im Herzen des Bois de Boulogne. Das Gebäude wurde vom Stararchitekten Frank Gehry als „Glaswolke“ konzipiert. Es bietet 4000 m² Ausstellungsfläche, auf der eine reichhaltige Sammlung von Werken des 20. und 21. Jahrhunderts zu sehen ist, außerdem gibt es Wechselausstellungen, die sich jedes Mal als großer Publikumserfolg erweisen.

Bei den größten Pariser Ausstellungen, die von der Fondation präsentiert werden, folgen die wichtigsten Künstler der zeitgenössischen Szene und reichhaltige Sammlungen von Mäzenen die Klinke aufeinander: Jean-Michel Basquiat, Egon Schiele, die Schtschukin-Sammlung, die Sammlung von Samuel Courtauld oder von Charlotte Perriand. Weitere Ausstellungen moderner Kunst zeichnen die Geschichte der Kunst nach, wie Être Moderne: Das MoMA in Paris, die Schlüssel einer Leidenschaft und mehr.

Fondation Cartier pour l'art contemporain, Paris © OTCP - Marc Bertrand

Die Fondation Cartier pour l’art contemporain war eine der ersten unternehmensfinanzierten Stiftungen und unterstützt bereits seit über dreißig Jahren Künstler aller Art: Malerei, Videokunst, Design, Fotografie, Mode usw. Seit 1994 befindet sie sich in einem herrlichen Glaspalast im 14. Arrondissement (Boulevard Raspail), der von dem Architekten Jean Nouvel entworfen wurde. Es werden große Ausstellungen präsentiert, wie diejenigen von Ron Mueck, Bruce Naumanoder Hiroshi Sugimoto.

Im Herzen von Saint-Germain-des-Prés befindet sich seit 1990 die Stiftung Espace Fondation EDF in einem Umspannwerk. Seit mehr als zwanzig Jahren finden hier Ausstellungen rund um die Themen Umwelt, Stadtplanungund nachhaltige Entwicklung statt. Zu den Lieblingsthemen der Stiftung gehört das „Licht“, das mit Ausstellungen von Yann Kersalé, Julio Le Parc, James Turrelloder Nathalie Junod-Ponsard illustriert wird.

Unweit von der Place de la Concorde entfernt befindet sich die Fondation d’entreprise Ricard, die junge französische Künstler folgender Bereiche unterstützt: Malerei, Installationen, Mode, Videokunst. Hier finden jährlich acht Ausstellungen statt, bei denen den Kuratoren freie Hand gelassen wird. Darüber hinaus werden Konferenzen organisiert. Jedes Jahr wird ein aufstrebender Künstler mit dem Preis der Fondation d’entreprise Ricard ausgezeichnet. Dieser Preis hat schon Künstlerinnen wie Tatiana Trouvé, Mircea Cantor und Katinka Bock zum Durchbruch verholfen.

Wer würde damit rechnen, dass mitten im Business-Viertel La Défense mit seinen Wolkenkratzern im Westen von Paris eine wunderbare Sammlung zeitgenössischer Kunst zu finden ist? Und doch ist es so: 1995 wurde hier die Kunstsammlung der Société Générale untergebracht, die dem Eklektizismus und der Kreativität in allen ihren Formen huldigt: Malerei, Skulptur, Fotografie und vieles mehr sind hier zu finden. Unter den etwa 250 Künstlern findet man große Namen der aktuellen Szene wie Zhang Xiaogang, Vik Muniz, Yue Minjun, Alain Bublex und Thomas Ruff. Wenn die Werke nicht auf Reisen sind, kann man sie in den Räumen des Unternehmens bewundern. Dazu reicht eine Anmeldung unter www.collectionsocietegenerale.com.

Im Marais unterstützt die Unternehmensstiftung der Galeries Lafayette die zeitgenössische Kreation. Als interdisziplinäres Zentrum findet die Öffentlichkeit hier zahlreiche Ausstellungen, die internationale Designer für Mode und zeitgenössische Kunst in all ihrem Reichtum zeigen, mit Künstlern wie Katinka Bock, Camille Blatrix oder Beca Lipscombe und Lucy McKenzie.

Fondation Louis Vuitton

Museum
Bois de Boulogne - 8 avenue du Mahatma Gandhi, Paris, 75116
Reservieren

Die Fondation Louis Vuitton im Bois de Boulogne, nur wenige Schritte vom Jardin d’Acclimatation entfernt, öffnet am 27. Oktober......

Espace Fondation EDF

Ausstellungsort und Messe
6 rue Récamier, Paris, 75007

Der Raum der EDF Foundation in Saint-Germain-des-Prés befindet sich in einem alten Umspannwerk, das 1910 vom Architekten Paul......

Espace Lafayette-Drouot

Ausstellungsort und Messe
44 rue du Faubourg Montmartre, Paris, 75009
Reservieren

Das Espace Lafayette-Drouot ist ein innovativer Ort, der immersives Theater und interaktive Performances vereint. Er liegt im 9.......