Wichtige Termine aus der Kunstzene in Paris

Malerei, Skulptur, Fotografie, Musik, Shows – Paris feiert die Künste das ganze Jahr über.

Art Experience - Découverte Art Contemporain, Paris

Events in Paris

Ende Januar gibt es die Messe art3F zu entdecken, ein großes Kunsttreffen, das allen Bevölkerungsschichten die zeitgenössische Kunst zugänglich machen will.

Mitte Februar heißt es Bühne frei für ein Großevent: Die Art Capital wird im Grand Palais Éphémère ausgerichtet. Als außergewöhnliches Schaufenster der aktuellen künstlerischen Kreation stellt diese Messe 2500 etablierte oder aufstrebende Künstler verschiedener Nationalitäten und Trends aus. 

Drawing now - Luc Doerflinger, Galerie Modulab © Modulab

Der März ist reich an Terminen rund um die Kunst. Die Semaine du dessin feiert die Zeichenkunst in allen ihren Erscheinungsformen an einer Vielzahl von Orten im Großraum Paris. Zu den Veranstaltungen, die man auf keinen Fall verpassen sollte, gehören der Salon du dessin  im Palais Brongniart,der Salon Drawing Now Art Fair Paris mit zeitgenössischen Zeichnungen im Carreau du Temple.

Musee Europeenne de la Photographie - Etage ancien © Alexis Allemand

Im April geht das wichtigste Großereignis des Frühlings: der Salon Art Paris Art Fair gastiert wieder für vier Tage im Grand Palais Éphémère. 140 Galerien aus etwa 20 Ländern sind vertreten. Ein weiteres Event, das die Herzen von Kunstfreunden und internationalen Sammlern von Kunst und Design höher schlagen lässt, ist die PAD Paris Art + Design in den Tuilerien.

Von April bis Juni kehrt Circulation(s), das Festival der jungen europäischen Fotografie, zum siebten Mal ins Centquatre zurück. Auf dem Programm stehen Ausstellungen, Gesprächsrunden, Vorführungen und einiges mehr.

 Mehr Infos zur Fotografie in Paris

Wenn Sie die zukünftigen Stars der globalen Kunstszene kennenlernen wollen, bevor der Rest der Welt von ihnen gehört hat, sollten Sie zum Salon de Montrouge kommen im Beffroi de Montrouge, normalerweise im April, aber verschoben auf Oktober 2021. Dieses Großereignis ist ein echtes Sprungbrett für die Kreativen von morgen. Hier wurden schon Künstler wie Felice Varini und Hervé Di Rosa bekannt.

Révélations, 1589, Ombre portée © Photoproev

Im Mai, anlässlich, die Nuit européenne des musées öffnen zahlreiche Museen und Kulturbereiche im Großraum Paris ihre Pforten die ganze Nacht über – die perfekte Gelegenheit, schon bekannte Orte auf ganz andere Weise neu zu entdecken und dabei Performances und Installationen zu bewundern, die nur für diese eine Nacht konzipiert wurden.

Ein weiteres wichtiges internationales Event sind die Révélations, eine Biennale rund um die künstlerischen und kreativen Berufe im Grand Palais Éphémère im Juni. Dabei zeigen mehr als 400 Aussteller (Handwerker, Materialkünstler, Designer, Galerien, Kunstmanufakturen und andere) ihre Arbeiten dem Publikum.

Paris Design Week, Kwerk, espace de coworking © Kwerk

Im September wartet die Stadt dann wieder mit einer Großveranstaltung auf: die Journées européennes du patrimoine am dritten Wochenende des Monats. Bei dieser Gelegenheit werden einige normalerweise geschlossene kulturelle Sehenswürdigkeiten ausnahmsweise geöffnet: Orte der Macht, Magazine der Museen, besondere Gebäude … schauen Sie hinter die Kulissen! Beginn September treffen Design-Fans auf der Paris Design Week auf die besten Designer der Welt.

FIAC - Not Vital - HEADS © Marc Domage. Courtesy Galerie Thaddaeus Ropac, Paris - Salzburg

Beginn Oktober schläft die Kunst nicht ein! Eine weitere Nuit Blanche findet statt. Die ganze Nacht über werden viele Werke von zeitgenössischen Künstlern an teilweise ungewohnten Orten ausgestellt: in Kirchen und Museen, aber auch am Seineufer. Ein weiteres Highlight in diesem Monat: die Semaine de l’art contemporain. Den Auftakt bildet die berühmte Messe FIAC im Grand Palais Éphémère mitte Oktober. Zu diesem weltweit bedeutenden Event kommen die bekanntesten Akteure der Kunstszene (Galeristen und Sammler aus Frankreich und aus dem Ausland, Künstler und andere), aber auch viele Neugierige und Fans moderner Kunst. Insgesamt zieht die FIAC fast 70 000 Besucher an. Ein Programm "außerhalb der Mauern" zeigt außerdem eine Auswahl zeitgenössischer Werke in den Tuileriengärten, im Musée national Eugène Delacroix und auf der Place Vendôme.

Parallel zur FIAC gibt es weitere Off-Messen überall in der Stadt: Design und Kunst bei der Art Élysées, Art Brut bei der Outsider Art Fair und urbane Kunst bei der Art Elysées - Bereich zeitgenössische und urbane Kunst. Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Unter den wichtigsten Events sollten Sie den Großen Markt für zeitgenössische Kunst nicht verpassen, der sich im Oktober auf der Ile des Impressionistes in Chatou niederlässt.

Im November treffen sich alle Freunde der Fotokunst auf der Paris Photo, der Weltmesse der Fotografie. Dieses Ereignis sollte man auf keinen Fall verpassen – das finden auch die 60 000 Besucher, die jedes Jahr hierherkommen. Dieses unumgängliche Event zieht jährlich rund 60.000 Menschen in den Grand Palais Éphémère.

Weitere Informationen zu zeitgenössischen Kunstveranstaltungen im Südosten von Paris