Fokus auf den Parc Rives de Seine

Sport, Entspannung, Verpflegung und Natur: Der Parc Rives de Seine am Wasserufer ist die grüne Lunge von Paris.

Seit April 2017 verfügt Paris über eine neue Grünfläche: den Parc Rives de Seine. Am linken Ufer des Pariser Flusses stehen Wanderern und Sportbegeisterten von der Pont des Arts bis zum Eiffelturm, über das  Musée d’Orsay und die Pont de l‘Alma 2,5 Kilometer Fußgänger-, Sport- und Radwege zur Verfügung, am rechten Ufer 4,5 Kilometer von der Senghor-Fußgängerbrücke bis zum Place de la Bastille.

Ökologie im Fokus

Die Pariser Ufer zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO und verwandeln sich in eine 10 Hektar große Spazierstrecke, die Asphalt gegen einen natürlichen Rahmen eintauscht. Die Straßen müssen für Pflanzen weichen und zahlreiche spielerische Aktivitäten stehen nach dem Vorbild der linken Uferseite zur Verfügung. Noch umweltfreundlicher als je zuvor begrüßt dieser neue Bereich nachhaltige, gemeinschaftliche und regionale Gastronomie sowie einen Laden mit nachhaltigen touristischen Produkten.

Ein sofortiger und unbestrittener Erfolg

Auf einer Länge von insgesamt sieben Kilometern auf beiden Seiten der Seine ist die Strecke mit Sportgeräten, Spielplätzen für Groß und Klein und Bereichen zur Entspannung gespickt, die für alle zugänglich sind. Der Ort schreibt auch Nachhaltigkeit groß und ist vollkommen im Respekt für die Umwelt entworfen worden. Ein außergewöhnlicher Rahmen, in dem man ein Getränk zu sich nehmen und ein paar Tapas unter freiem Himmel auf dem Lastkahn Rosa Bonheur sur Seine oder der Faust mit einer freien Sicht auf die schönsten Museen und Bauwerke entlang der Seine genießen kann.

Im Parc Rives de Seine können Fußgänger, Radfahrer und Jogger von nun an vom Place de la Bastille bis zum Eiffelturm gelangen und eine der zahlreichen Brücken nutzen, die den Fluss überqueren.

Erwähnenswert: die Seineufer sind barrierefrei und mit behindertengerechten sanitären Anlagen ausgestattet.

Die Top Aktivitäten am Parc Rives de Seine:

Wer sich entspannen und am Flussufer amüsieren möchte, findet hier eine Auswahl der besten Aktivitäten, die man alleine, mit der Familie oder mit Freunden unternehmen kann:

  1. Eine Partie Petanque auf einem der fünf Plätze an der Brücke Louis-Philippe spielen. Währen der Schulferien kann man jeden Tag von 9:00-20:00 Uhr Material ausleihen!
  2. Ein Gläschen auf der 175 m² großen Terrasse des nachhaltigen Café Scilicet trinken. Hier kann man an Sommerabenden außerdem auch Gesellschaftsspiele oder Tischfußball spielen.
  3. Seinen Kindern Geschicklichkeitsspiele beibringen, anhand der beiden Klettersteige und dem Gleichgewichtsparcours aus Baumstümpfen, der extra für sie aufgebaut wurde.
  4. Mit Timescope 3D-Brillen in die Vergangenheit reisen. Dieser frei zugängliche Stand für virtuelle Realität wurde so konzipiert, dass man das Paris von anno dazumal mit einer immersiven Rekonstruktion der umgebenden Landschaft bewundern kann, als würde man mitten ins 17. Jahrhundert eintauchen!
  5. Sein Handy aufladen, indem man auf einem der fünf Sportgeräte im Parc Rives de Seine strampelt.
  6. Fluctuart besuchen, das schwimmende städtische Kunstmuseum, das am Fuße des Pont des Invalides (linke Uferseite) vertäut ist und eine Fläche von 850 m² einschließlich Rooftop bietet.
  7. Durch die Alleen des Niki-de-Saint-Phalle-Gartens schlendern, eine ungewöhnliche Inselgruppe, die aus fünf Metallkähnen voller Pflanzen besteht, die auf der Seine schwimmen.

Parc Rives de Seine

Straße, Viertel
Rive gauche : du pont d'Iéna au pont des Arts. Rive droite : du pont Neuf au port de l'Arsenal., Paris, 75

Der Parc Rives de Seine erstreckt sich auf einer Länge von sieben Kilometern über die beiden Ufer des Pariser Flusses und bietet......