Radtour durch den Bois de Vincennes

Der Bois de Vincennes mit fast 1000 Hektar ist perfekt für eine Fahrradtour mit Beginn an der Porte Dorée!

Der Bois de Vincennes ist eine echte grüne Lunge im Osten von Paris und dazu auch der ideale Ort für eine Fahrradtour. Von der Porte Dorée aus (Metrolinie 8 und Straßenbahn 3a), einem der siebzehn Tore, die im 19. Jahrhundert an der Thiersschen Stadtbefestigung errichtet wurden, gelangen Sie zu einer Grün- und Waldfläche mit 995 Hektar. Der Bois de Vincennes wiederum war bis zur Revolution ein Hotspot für die königliche Jagd, ein Artillerielager und seit Ende des 19. Jahrhunderts die größte Grünfläche von Paris.

Im Jahr 1900 wurden hier die Olympischen Sommerspiele und 1931 die Kolonialausstellung ausgerichtet, deren Überbleibsel die goldene Bronzestatue der Athene ist, die Frankreich darstellte und den Kolonien gleich zu Beginn der Reise Frieden und Wohlstand bringen sollte. Bewaldete Landstriche, Seen, tropische Gärten, ein Bauernhof, Zoo oder sogar Theater... der Bois de Vincennes steckt voller Überraschungen!

1/ Der lac Daumesnil

Barque sur le Lac Daumesnil dans le Bois de Vincennes, Paris

Der Stadtrand gelegene Daumesnil-See ist der perfekte Ort für einen ruhigen Spaziergang in einer außergewöhnlichen Umgebung. Auf einer Fläche von 12 Hektar beherbergt er die sehr grüne Île de Bercy mit ihren vielen Vogelarten und Bäumen aus dem 19. Jahrhundert. Auf der anderen Seite der Hängebrücke erscheint die Île de Reuilly im Second Empire-Charme mit ihrer Höhle, dem künstlichen Wasserfall und der romantischen Rotunde im italienischen Stil. Man kann sie zu Fuß, an Bord von hübschen bunten Booten (45 Minuten gemütliches Rudern) oder vom Ufer aus mit dem Pony oder dem Fahrrad zur Freude der Kinder entdecken.

Lac Daumesnil - Bois de Vincennes - Route de Ceinture du Lac Daumesnil, Paris 12. Arr.

Bootsverleih, Umgehungsstraße des Daumesnil-Sees.

Täglich von 10:00 Uhr bis eine Stunde vor Einbruch der Dunkelheit geöffnet.

 Mehr Infos zum Bootsverleih auf dem Daumesnil-See

2/ Der Zoologische Park von Paris

Girafes du Parc zoologique de Paris

Der Zoologische Park von Paris und sein berühmter Felsen Grand Rocher! Kürzlich komplett renoviert, um seine 80 verschiedenen Arten und 2000 Tiere unter besten Bedingungen unterzubringen, lädt er die Besucher zu einem Spaziergang durch fünf Biozonen (Patagonien, Savanne-Sahel, Europa, Guyana und Madagaskar) ein, die an unterschiedliche Ökosysteme erinnern. Die Idee zu seiner Schaffung keimte bereits 1860 auf. Er war als Anhang zur Tierschau des Jardin des Plantes konzipiert und sollte das Verhalten von Tieren untersuchen. Doch erst bei der Kolonialausstellung von 1931 öffnete er schließlich seine Pforten und zeigte der Welt seine „exotischen Tiere“. Mit seinem zylindrischen Gewächshaus und 4000 m² Wasserfällen ist dieser Zoo am Fuße der Metrostation Porte Dorée ein großer Klassiker.

Der Zoologische Park von Paris ist vom 1. Mai bis zum 31. August täglich von 9:30 bis 20:30 Uhr geöffnet. Lange Öffnungszeiten donnerstags von Juni bis Mitte August von 19.00 Uhr bis 1.00 Uhr

Parc Zoologique de Paris - Kreuzung Avenue Daumesnil und Route de Ceinture du Lac Daumesnil, Paris 12. Arr.

 Weitere Infos über den Zoologischen Park Paris

3/ Die Grande Pagode

Kagyu Dzong, Bois de Vincennes, Paris

Das Hauptquartier des Internationalen Buddhistischen Instituts, die Große Pagode von Vincennes, befindet sich in den Überresten der Pavillons von Togo und Kamerun, die während der Kolonialausstellung 1931 gebaut worden waren. Es beherbergt einen riesigen neun Meter hohen goldenen Buddha, den höchsten in Europa, sowie historische Relikte und zahlreiche Werke über buddhistische Traditionen. Man kann ihn das ganze Jahr über von außen entdecken oder während der buddhistischen Feste im Mai oder des Tibet-Festes im September auch von innen.

La Grande pagode - 40 bis route de Ceinture du lac Daumesnil, Paris 12e

 Weitere Infos über die Große Pagode von Vincennes

4/ Der Bauernhof von Paris

Ferme de Paris © Ferme de Paris

Schafe, Kühe, Kaninchen, Ziegen, Geflügel, Gemüsegarten, Obstgarten ... kein Zweifel, Sie sind auf der Ferme de Paris! Hier ist Landwirtschaft bio-zertifiziert! Auf diesem Gelände, das als Ort des Experimentierens für die Entwicklung der städtischen Landwirtschaft, der Permakultur und der Ökowirtschaft konzipiert ist, können Jung und Alt das Leben auf dem Bauernhof und die damit verbundenen Berufe entdecken. Die ganze Woche über geöffnet.

Die Ferme de Paris ist geöffnet ab dem 6. Juli, dienstags bis freitags von 13:30 bis 17:30 Uhr und am Wochenende von 13:30 bis 18:30 Uhr.

Ferme de Paris - 1 route du Pesage - Bois de Vincennes, Paris 12. Arr.

 Weitere Infos über die Ferme de Paris

5/ Gärten der École Du Breuil

Paris, Ecole du Breuil © Marie-Christine Parcot - Ecole du Breuil - Mairie de Paris

Die Schule Le Breuil wurde 1867 von Präfekt Haussmann gegründet, um die Baumzucht rund um die Seine zu fördern, zu einer Zeit, als die Hauptstadt eine echte städtebauliche und landschaftliche Neugestaltung erfuhr. Sie offenbart ein Arboretum mit fast 1400 seltenen Bäumen, einen Obstgarten, einen englischen, mediterranen, alpinen und Rosengarten sowie einen Garten mit Stauden und Heilpflanzen. In dieser außergewöhnlichen Umgebung üben Gärtnerlehrlinge ihre gartenbaulichen und städtischen landwirtschaftlichen Fertigkeiten. Vorrangig von Frühjahr bis Herbst zu besuchen, um die prächtigen Farben der Bäume zu beobachten.

Jardins de l’École du Breuil - Route de la Pyramide - Bois de Vincennes, Paris 12. Arr.

Täglich geöffnet von 9:00 bis 19:00 Uhr

 Weitere Infos zu den Gärten der Ecole du Breuil

6/ Jardin d’agronomie tropicale

Jardin d'agronomie tropicale de Vincennes, Paris © CDT 94 - Daniel Thierry

Der 1899 gegründete Jardin d’agronomie tropicale sollte als Versuchslabor fungieren, in dem Stecklinge und Samen von Kaffee-, Bananen-, Kautschuk-, Kakao- und Vanillebäumen ausgewählt und in die französischen Kolonien geschickt wurden, um ihre Produktion zu steigern. An den Wegbiegungen entdeckt man die Überreste der Pavillons von Kongo, Guyana, Indochina, Marokko, Réunion, Tunesien und der Esplanade von Dinh, umgeben von Bambushainen und einigen exotischen Pflanzen. Mitten in diesem exotischen Garten befindet sich das V’Île fertile, ein biointensiver Gemüsehof, der städtische organische Abfälle recycelt und das ganze Jahr über zahlreiche Gemüsesorten produziert, die jeden ersten Sonntag im Monat von 15:00 bis 17:00 Uhr zum Verkauf angeboten werden. Und für Neugierige werden das ganze Jahr über zahlreiche Führungen und Aktivitäten rund um den Gemüseanbau und das Kunsthandwerk organisiert.

Jardin d’Agronomie Tropicale Renée-Dumont - 45 bis, avenue de la Belle-Gabrielle, Paris 12. Arr.

Täglich von 9:30 bis 20:00 Uhr geöffnet

 Mehr Infos über den tropischen Agronomiegarten

V'Ile Fertile, panorama automnal, Paris © OTCP - DR

V’Île fertile - Bois de Vincennes, Paris 12. Arr.

Geöffnet an Wochenenden und Feiertagen von 14:00 bis 18.00 Uhr

 Mehr Infos zur V’Île fertile

7/ Cartoucherie

Théâtre de l'Épée de Bois - La Cartoucherie - Jour, Paris

Diese ehemalige Waffen- und Pulverfabrik, die an ihrem symbolischen blauen Portal erkennbar ist, wurde 1970 von Ariane Mnouchkine für die Truppen des Théâtre du Soleil in einen Ort der künstlerischen und theatralischen Kreation umgewandelt. Heute bieten fünf Theater und ihre Bars das ganze Jahr über Aufführungen mitten im Bois de Vincennes. Das darf man sich unter keinen Umständen entgehen lassen!

Gut zu wissen: Von der Metrostation Château de Vincennes fährt eine Stunde vor jeder Vorstellung alle fünfzehn Minuten ein kostenloser Pendelbus zur Cartoucherie.

La Cartoucherie - Route du Champ de Manœuvre - Bois de Vincennes, Paris 12. Arr.

8/ Der Parc floral

Parc floral de Paris, famille en promenade, jardin botanique de la Ville de Paris, Vincennes © Christophe Noël / Mairie de Paris

Der Parc Floral ist der größte Park in Paris und ein Muss bei einem Besuch in Vincennes. Seine 28 Hektar sind ideal für Spaziergänge zu jeder Jahreszeit: im Frühling, um die Kirschblüten zu bewundern oder im Herbst, um die 420 Dahlienarten zu entdecken! Familien können am See in der Nähe des Blumentals picknicken, den Schmetterlingsgarten entdecken oder die erstaunliche Sammlung von Bonsai-Bäumen beobachten! Auch auf kultureller Ebene geschieht im Parc Floral viel, mit seinen zahlreichen Festivals wie dem Pestacles, dem Pariser Jazzfestival oder Classique au Vert oder sogar mit Shows wie Nature et Vins, dem Mondial de la Bière und der sehr berühmten Animal Expo!

Sehen Sie sich das Programm an, um alle Veranstaltungen zu entdecken

Parc Floral de Paris - Jardin botanique de Paris - Esplanade du château de Vincennes, Paris 12. Arr.

Der Parc floral, täglich geöffnet von 9:30 bis 20:00 Uhr, Eintritt 2,50 €.

 Weitere Informationen über den Parc Floral de Paris

9/ Schloss Vincennes

Château de Vincennes © Thinkstock

Das Schloss Vincennes, die letzte mittelalterliche Königsresidenz, wird auch Festung von Vincennes genannt und ist auf einer Kalksteinebene aus dem 14. Jahrhundert erbaut, anstatt auf einem Hügel, wie die meisten Festungen dieser Zeit. Es ist besonders bekannt für seinen Bergfried, den bisher höchsten in Europa, der mehrere Jahre lang ein Staatsgefängnis war und in seinen Mauern Voltaire, Fouquet, den Marquis de Sade, Diderot und Mirabeau beherbergte. Hier wurde Ludwig XIV. geboren, der das Schloss lieber mochte als Versailles. Nach und nach wurde das Schloss verlassen und verwandelte sich zunächst in eine Porzellanfabrik, eine Steingutfabrik, ein Arsenal und sogar in eine Bäckerei. Es ist bis heute eines der größten Überbleibsel des Mittelalters in Europa. Ein kleines Wunder, das man sich unbedingt ansehen sollte!

Château de Vincennes, avenue de Paris, 94300 Vincennes

 Weitere Informationen über das Schloss von Vincennes