Naturwanderung von der Bastille zum Bois de Vincennes

Von der Bastille aus führt die Coulée Verte zur Porte Dorée im Bois de Vincennes, der grünen Lunge von Paris

Bekannt als eine der „grünen Lungen“ der Hauptstadt machen der Bois de Vincennes und die vielen Grünflächen dort das 12. Arrondissement zum Naturbezirk par excellence! Unter seinen zahlreichen Einrichtungen finden Sie den Parc Floral und seinen botanischen Garten, den Daumesnil-See, den tropischen Agronomie-Garten oder die Pferderennbahn.

Von der Bastille aus führt Sie ein erstaunlicher grüner Hochweg dorthin: der Coulée Verte René Dumont, der auf einer alten Hochbahnstrecke angelegt wurde, schlängelt sich durch das 12. Arrondissement, bevor er die Porte Dorée erreicht. Auf dem Gelände der ehemaligen Weinlager der Stadt ist der Parc de Bercy auch ein beliebter Ort der Entspannung, dank seiner abwechslungsreichen Landschaftsgestaltung, die vom pädagogischen Gemüsegarten bis zum „romantischen Garten“ reicht.

1/ Place de la Bastille

Place de la Bastille, Paris

Als Symbol der Französischen Revolution ist der Place de la Bastille einer der Höhepunkte der Hauptstadt. Zum Gedenken an die Trois Glorieuses, die drei Tage der Julirevolution 1830, die zum Ende der Restauration führten, findet man heute in seiner Mitte die Juli-Säule. Auf ihrer Gipfel Spitze zerbricht eine vergoldete Bronzeskulptur die Ketten der Willkürherrschaft: Es ist der Geist der Freiheit.

Im 14. Jahrhundert wurde der Platz von einer alten Festung umgeben, die Karl V. errichten ließ. Gebaut, um die Hauptstadt vor Angriffen von außen zu schützen, wurde die Bastille („kleine Bastion“) unter Ludwig XI. zu einem Staatsgefängnis. Nachdem sie während der Revolution am 14. Juli 1789 im Sturm erobert worden war, wurde hier die Guillotine aufgestellt, die 75 Revolutionsgegner in den Tod führte.

Wussten Sie schon...? Unter der Säule befindet sich eine Nekropole, in der sich die Leichen der Revolutionäre befinden, die in den Tagen des Juli fielen.

Place de la Bastille, Paris 12. Arr.

 Weitere Infos über den place de la Bastille

2/ Garten des Port de l’Arsenal

Jardin du port de l'Arsenal, Paris

Gleich neben dem Place de la Bastille ist der Port de l'Arsenal einer der Yachthäfen von Paris. Umgeben von Rasenflächen ist dieser Ort ein wahrer Hafen des Friedens. Bevor Sie sich hinlegen, sollen Sie sich auf die Suche der beeindruckenden Vielfalt an Kletterpflanzen machen, die die Pergolen schmücken und im Frühling blühen, wie Rosen, Geißblatt, Clematis oder Kiwis ... Und inmitten dieser Flora die Bronzestatue eines nackten badenden Mädchens von Henry Arnold. Die Fußgängerbrücke bietet einen atemberaubenden Blick auf das Becken und die Julisäule.

Jardin du Port de l’Arsenal - 53 boulevard de la Bastille, Paris 12. Arr.

Täglich von 08:00 bis 22:00 Uhr und am Wochenende von 09:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.

3/ Die Fabrique Nomade

Viaduc des Arts - La Fabrique Nomade, Paris

Im Schaufenster dieses ungewöhnlichen Ortes sind einzigartige Objekte zu sehen, die von Künstlern mit einem außergewöhnlichen Schicksal geschaffen wurden: Migranten, die ihr Herkunftsland verlassen haben und weiterhin ihren eigentlichen Beruf ausüben und ihr Know-how einbringen. Im Jahr 2018 gewann die Vereinigung den ersten Preis des Labels „Fabriqué à Paris“, das von der Stadt ins Leben gerufen wurde, um das Pariser Kunsthandwerk zu fördern.

La Fabrique Nomade, 1 bis rue Daumesnil, Paris 12. Arr.

4/ Der Coulée Verte René-Dumont

Coulée verte

Der Coulée Verte René-Dumont wurde in Erinnerung an einen französischen Agrarwissenschaftler und Intellektuellen benannt, der 1974 als erster Kandidat der Umweltschützer bei den Präsidentschaftswahlen kandidierte. Er wurde auf der ehemaligen Eisenbahnlinie von Vincennes angelegt und verband das östliche Becken mit der Bastille, wo der Bahnhof der Oper Platz machte. Dieser Spaziergang ist ein idealer Ort, um die Fassaden im Haussmann-Stil des 12. Arrondissements in vollem Umfang zu genießen. Sie umfasst sowohl die wilde Vegetation, die einst die Eisenbahn überwucherte, als auch die modernere Landschaftsgestaltung. Lassen Sie sich von dieser bukolischen Atmosphäre im Herzen von Paris mitreißen!

Wussten Sie schon...? Der Coulée Verte ist so schön, dass er über den Atlantik exportiert wurde und mehrere amerikanische Städte inspirierte, insbesondere New York bei der Entstehung seiner High Line.

Coulée verte René-Dumont, 34 rue de Lyon, Paris 12. Arr.
Täglich von 08:00 bis 20:30 Uhr und am Wochenende von 09:00 bis 20:30 Uhr geöffnet.

 Mehr Infos über den Coulée verte René-Dumont

5/ Das Polizeirevier des 12. Arrondissements

Commissariat du 12 arrondissement, Paris

Die Fassade des Polizeireviers des 12. Arrondissements, das sich an der Ecke zu Ihrer Rechten auf Höhe der Rue de Rambouillet befindet, ist einen Blick wert. Dreizehn Skulpturen, die Michelangelos "sterbenden Sklaven" darstellen und deren Originale im Louvre-Museum ausgestellt sind, machen es zu einer in Frankreich einzigartigen Polizeistation.

Polizeirevier des 12. Arrondissements - 80 avenue Daumesnil, Paris 12. Arr.

6/ Ground Control

Ground Control Gare de Lyon, Paris

In einem ehemaligen Sortierzentrum der SNCF erbaut, ist dieser „kulturelle dritte Ort“ einer der beliebtesten Treffpunkte der Pariser. Trinken Sie ein Gläschen in einem Flugzeug, verspeisen Sie ein senegalesisches oder thailändisches Gericht, kaufen Sie eine Pflanze oder erleben Sie einfach einen Moment mit Freunden auf diesem riesigen Spielplatz, Sie müssen nur Ihre Wahl treffen. Das Gelände ist sehr engagiert und organisiert regelmäßig Konferenzen und runde Tische, aber auch Programme mit Konzerten, Tanzpartys, Tanzkursen oder Yoga. Dieser freie Ort und ungewöhnliche Ort besteht nur vorübergehend, also nichts wie hin!

Ground Control Gare de Lyon - 81 rue du Charolais, Paris 12. Arr.

 Mehr Infos über: Ground Control Gare de Lyon

7/ Das Rathaus des 12. Arrondissements

Mairie du 12e arrondissement, Paris

Dieses beeindruckende Gebäude wurde vom Architekten Antoine-Julien Hénard entworfen und stammt aus dem Jahr 1876. Auf dem zentralen Pavillon, der mit einem Glockenturm geschmückt ist, stellt ein gemeißelter Frauenkopf die Stadt Paris dar. Im ersten Stock der Fassade zeugen zwei Skulpturen von der wichtigsten Aktivität des Viertels zur Zeit des Faubourg: Schreinerei und Weinhandel.

Das Innere, das während der Öffnungszeiten des Rathauses für Besucher geöffnet ist, birgt noch mehr Überraschungen. Die Decke der Großen Treppe ist mit dem Gemälde Les Industries du XIIe arrondissement, l'Instruction et l'Assistance publique von Eugène Thirion verziert. Im Ehrensaal schmücken vier Gemälde mit Landschaftsdarstellungen aus Afrika und Ozeanien, die von der Kolonialausstellung von 1931 stammen, die Wände.

Mairie du 12e arrondissement - 130 avenue Daumesnil, Paris 12. Arr.

Täglich geöffnet außer am Wochenende, von 8:30 bis 17:30 Uhr

8/ Le square Charles Péguy

Square Charles Péguy, Paris

Dieser 1989 geschaffene Platz befindet sich auf einem Teil des Abstellgleises, das die Linie des Kleinen Gürtels mit der Bastille-Linie verband! Heute ist es mit seiner Pflanzenwelt, seinen Kinderspielen und den gemeinschaftlich genutzten Gärten ein von den Pariserinnen und Parisern sehr geschätzter Park. Darüber hinaus wurde über 200 Meter ein Naturlehrpfad mit drei Vegetationsschichten angelegt: Wiese, Niederwald und Aufforstung.

Square Charles Péguy - 21 rue de Rottembourg, Paris 12. Arr.

Täglich von 8:30 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet, außer am Wochenende von 9:30 Uhr bis 21:30 Uhr.

9/ Le Palais de la Porte Dorée

Palais de la Porte Dorée, Paris

Dieser prachtvolle Palais, der 1931 für die Kolonialausstellung gebaut wurde, ist ein emblematisches Gebäude des Kunststils Art Déco. Ursprünglich unter dem Namen „Musée des Colonies“ bekannt, beherbergt es heute das Museum für Einwanderungsgeschichte, das die Schlüssel zur Lektüre des Gewichts der letzteren in den wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen der französischen Geschichte bietet. Jeder Besucher kann zur Spenden-Galerie beitragen, indem er ein Foto oder einen Gegenstand hinterlässt, der manchmal von Generation zu Generation weitergegeben wird und eine einzigartige persönliche Geschichte erzählt.

Nationalmuseum für Einwanderungsgeschichte - 293 avenue Daumesnil, Paris 12. Arr.

Mehr infos über das Nationalmuseum für Einwanderungsgeschichte

Versäumen Sie mit Kindern nicht, das tolle tropische Aquarium im Untergeschoss zu besuchen. Zusätzlich zu seinen unglaublich farbenfrohen Fischen ist es die Heimat von teilweise im Wasser lebenden Arten wie Krokodilen!

Enfants regardant les poissons de l'Aquarium de la Porte Dorée, Paris

Palais de la Porte Dorée - 293 avenue Daumesnil, Paris 12. Arr.

 Mehr infos über das Tropische Aquarium

10/ Le Bois de Vincennes

Bois de Vincennes, Paris

Der Bois de Vincennes ist die „grüne Lunge“ der Hauptstadt und seine größte Grünfläche. Mit dem tropischen Agronomiegarten, dem Parc Floral, der Ferme de Paris, dem Maison Paris Nature, der Pferderennbahn Vincennes und vielen anderen Einrichtungen ist es der ideale Ort, um diesen Spaziergang gemütlich mitten im Grünen zu beenden. Für ein romantisches Intermezzo machen Sie einen Spaziergang durch Lac Daumesnil und entscheiden Sie sich für eine Bootsfahrt!

Wussten Sie schon...? Im Jahr 2017 entstand im Herzen des Bois de Vincennes der erste FKK-Bereich von Paris.

Bois de Vincennes, Paris 12. Arr.

 Weitere Infos über den Bois de Vincennes