Entdecken Sie das Paris von Emily in Paris

Wo sind die wichtigsten Orte in der Serie, wenn man Paris mit den Augen von Emily Cooper sehen will?

Möchten Sie in die Rolle von Emily Cooper schlüpfen, der jungen Amerikanerin, die gerade in Paris angekommen ist und von Lily Collins in Darren Starrs neuer Netflix-Serie gespielt wird? Kein Problem! Wir haben für Sie die zehn wichtigsten Drehorte zusammengestellt, mit denen Sie in die Welt der Serie eintauchen können, als wären Sie dabei.

1 / Der Place de l’Estrapade

Emily in Paris - Emily - Episode 101 - Place de l'Estrapade, Paris

Das Gebäude, in dem Emily (Lily Collins) und Gabriel (Lucas Bravo) wohnen, befindet sich an der Nummer 1 dieses hübschen Platzes im 5. Arrondissement. Hier gibt es einen Brunnen und ein paar Bänke, auf denen man sitzen und ein frisch gekauftes Croissant aus der Boulangerie Moderne am Ende des Platzes genießen kann. In der gleichen Bäckerei kauft Emily ihr erstes Pain au chocolat und entdeckt die Magie von Butter und Schokolade, bevor sie zu einer Stammkundin wird. Hier liegt auch das Restaurant, in dem Gabriel arbeitet. Auch wenn dieses in der Serie „Les Deux Compères“ heißt, handelt es sich in Wirklichkeit um das „Terra Nera“, ein charmantes italienisches Restaurant. Außerdem befindet sich der Place de l'Estrapade in der Nähe des Jardin du Luxembourg, wo Emily in der zweiten Episode beim Joggen gezeigt wird, und des Pantheons, vor dem sie ihren Freund verlässt, der in Chicago geblieben ist.

Place de l’Estrapade, Paris 5. Arr.

2 / Der Place de Valois

Place de Valois, Paris

Savoir, die (fiktive) Marketingagentur, für die Emily arbeitet, hat ihren Sitz am Place de Valois Nummer 6. Dieser Platz liegt im Herzen der Hauptstadt, nur wenige Schritte vom Louvre und dem Place Colette entfernt und beherbergt das Grand Hôtel du Palais Royal sowie das Bistrot Valois, in dem Emily und ihre Kollegen am Ende der zweiten Folge und zu anderen Momenten während der Serie zusammenkommen. Hier befindet sich auch eine Kunstgalerie mit Eingang in der angrenzenden Straße.

Place de Valois, Paris 1. Arr.

3 / Der Garten des Palais Royal

Emily in Paris - Mindy et Emily - Episode 101 - Palais Royal, Paris

Der Jardin du Palais Royal ist direkt mit dem Place de Valois verbunden und ist der Ort, den Emily für ihre erste Mittagspause in Paris auswählt. In der Nähe des Brunnens auf einer Bank mit der Gravur „Aujourd’hui, c’est demain et hier qui s’épousent“ (Heute ist die Hochzeit von gestern und morgen) trifft sie Mindy (Ashley Park), die ihre Freundin werden wird. Die beiden jungen Frauen treffen sich während der Folgen oft. In diesem Garten befindet sich auch die Installation Les Deux Plateaux (oder Die Säulen von Buren), wo sich die beiden Freundinnen gegenseitig fotografieren. Ebenfalls nördlich des Gartens des Palais Royal befindet sich das Sternerestaurant Le Grand Véfour, in dem Emily vergeblich versucht, eine Reservierung zu bekommen. Es ist nicht das einzige Sternerestaurant in der Gegend, denn ein paar Schritte weiter befindet sich das Restaurant du Palais Royal.

Domaine national du Palais Royal, place Colette, Paris 1. Arr.

Mehr Infos über: domaine national du Palais Royal

4 / Das Café de l’Homme

Emily in Paris - Antoine Lambert et Emily - Episode 102 - Café de l'Homme, Paris

Das Café de l'Homme war Schauplatz der Eröffnungsparty für das Parfüm De l'heure des (fiktiven) Maison Lavaux. Das Café de l'Homme befindet sich im Trocadéro, inmitten des Palais de Chaillot, dem ehemaligen Hauptquartier der UNO und der NATO, und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Eiffelturm. Es ist diese atemberaubende Aussicht, die Emily sprachlos macht. Mehrere große Pariser Museen befinden sich ebenfalls in der Nähe: das Musée de l'Homme, die Cité de l'Architecture et du Patrimoine, das Guimet-Museum, der Palais de Tokyo, der Palais Galliera und das Yves Saint Laurent-Museum.

Café de l'Homme, 17 place du Trocadéro et du 11 Novembre, Paris 16. Arr.

Emily in Paris - Emily, Antoine Lambert, Sylvie Grateau et Luke - Episode 103 - Pont Alexandre III, Paris

Die Werbung für das Parfüm De l'heure wird auf der berühmten Brücke Alexandre III gedreht, einem emblematischen Ort in Paris, der zur Weltausstellung 1900 eingeweiht wurde und heute unter Denkmalschutz steht. Etwas weiter unten, an den Kais auf der Terrasse des Bistrot Alexandre III, diskutiert Emily mit ihrer Chefin Sylvie (Philippine Leroy-Beaulieu) und ihrem Kunden Antoine (William Abadie), nachdem sie die Dreharbeiten unterbrochen hat. In der Nähe befinden sich der Grand Palais und der Petit Palais sowie die Avenue des Champs-Elysées auf der einen und das Hôtel des Invalides mit seiner Esplanade auf der anderen Seite.

Pont Alexandre III, Paris 7. Arr.

Mehr Infos über: Brücke Alexandre III

6 / Das Hôtel d'Evreux

Emily in Paris - Emily - Episode 105 - Hôtel d'Evreux, Paris

Das Hotel d'Evreux ist ein Herrenhaus an der Nummer 19 des luxuriösen Place Vendôme. An diesem geschichtsträchtigen Ort organisiert die (fiktive) Kosmetikmarke Durée einen Empfang von Influencern, zu dem Emily geht. Ein paar Türen weiter, in Nummer 15, befindet sich das sehr schicke Hotel Ritz Paris. Der Place Vendôme ist für seine Luxusboutiquen berühmt, insbesondere Schmuckgeschäfte. Er ist durch die Rue de la Paix mit dem Place de l'Opéra verbunden und oft in vielen in Paris gedrehten Filmen und Fernsehserien zu sehen. In Emily in Paris ist er mehrmals zu sehen.

Hôtel d'Evreux, 19 place Vendôme, Paris 1; Arr.

7 / Das Atelier des Lumières

Emily in Paris - Emily et Gabriel - Episode 105 - Atelier des Lumières, Paris

Das Atelier des Lumières ist ein originelles und einzigartiges Museum in Paris, das in einer ehemaligen Gießerei untergebracht ist und ausschließlich digitale und immersive Ausstellungen zeigt. So spazieren Emily, Camille und Gabriel mitten durch die Gemälde, darunter Vincent Van Goghs La Nuit étoilée (1888). Etwa zwanzig Gehminuten vom Museum entfernt befindet sich auf der einen Seite der charmante Port de l'Arsenal, wo Emily einen unangenehmen Moment mit Fabien (Michel Biel) verbringt, einem jungen Franzosen, den sie abends kennengelernt hat. Im Hintergrund ist die Juli-Säule auf dem Place de la Bastille zu sehen, und auf der anderen Seite, östlich des Atelier des Lumières, das Ufer des Canal Saint-Martin, wo Emily, Gabriel, Thomas (Julien Floreancig) und Camille (Camille Razat) vor dem Abendessen in der Crêperie Lulu la Nantaise spazieren gehen.

Atelier des Lumières - 38 rue Saint-Maur, Paris 11. Arr.

Mehr Infos über:Atelier des Lumières

8 / Die Rue de l’Abreuvoir

Emily in Paris - Camille et Emily - Episode 105 - Rue de l'Abreuvoir, Paris

Mindy beschreibt die Rue de l'Abreuvoir als „die schönste Straße in Paris“ und erklärt Emily, dass sie auch „die Straße, die bis zum Ende geht“ genannt wird. Obwohl diese Information nicht offiziell ist, zählt die Rue de l'Abreuvoirzu einer der reizvollsten Straßen in Montmartre! Hier beschließt Emily, ihre Marketingkampagne für die Hästen-Betten zu starten, und hier befindet sich auch das hübsche Restaurant Maison Rose, in dem Emily und Mindy in der fünften Folge essen. Das 1908 von Germaine Pichot eröffnete Maison Rose begrüßte jahrelang eine Kundschaft von berühmten Künstlern wie Pablo Picasso, Edith Piaf und Albert Camus.

Rue de l’Abreuvoir, Paris 18. Arr.

9 / Das Café de Flore

Emily in Paris - Emily - Episode 106 - Café de Flore, Paris

Auch das Café de Flore, ein weiterer bekannter Ort in Paris, hat eine Klientel berühmter Persönlichkeiten gekannt, darunter Schriftsteller, Philosophen, Schauspieler und Schöpfer wie Ernest Hemingway, Albert Camus, Boris Vian, Jane Fonda, Brigitte Bardot, Yves Saint-Laurent und viele andere. In der Serie verbringt Emily einen Abend auf der Terrasse, wo sie Thomas trifft. Thomas erzählt ihr ein wenig über die Geschichte des Café de Flore und spricht auch über ein nahe gelegenes Café, Les Deux Magots, das ebenfalls sehr beliebt ist. Beide sind emblematische Orte, die man sich bei einem Besuch des Viertels Saint-Germain-des-Prés nicht entgehen lassen sollte.

Café de Flore - 172 boulevard Saint-Germain, Paris 6. Arr.

Mher Infos über: Café de Flore

10 / Das Jahrmarktsmuseum

Emily in Paris - Emily et Sylvie Grateau - Episode 107 - Musée des arts forains, Paris

An diesem unglaublichen Ort findet der Fourtier-Empfang in Folge 7 statt. Weit entfernt von der angespannten Atmosphäre dieses Abends ist das Musée des Arts Forains ein Ort, der Jung und Alt zum Träumen bringt. Es ist nur während der Europäischen Tage des Kulturerbes oder während der Weihnachtsfeiertage (anlässlich des Festival du Merveilleux) für die Öffentlichkeit zugänglich, kann jedoch auf Voranmeldung im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Das Museum beherbergt wahre Wunder wie ein Karussell aus Velozipeden, jahrhundertealte Karussells und viele andere Jahrmarktsspiele, wie das Rennen der Kellner, das in Emily in Paris zu sehen ist.

Musée des Arts Forains - Pavillons de Bercy - 53 avenue des Terroirs de France, Paris 12. Arr.

Mehr Infos über: Musée des Arts Forains

Bonus :

Im Laufe der Folgen tauchen viele andere, sehr emblematische Orte von Paris auf. Dies ist zum Beispiel der Fall beim Palais Garnier, wo sich Emily in Folge 6 den Schwanensee ansieht, dem Hotel Plaza Athénée, wo Brooklyn Clark (Carlson Young) in Folge 7 wohnt, dem Pont des Arts und dem Quai de Conti, wo Emily zu Beginn von Folge 3 joggt, oder dem Ehrenhof des Monnaie de Paris, der in der letzten Folge zu sehen ist, wenn das (fiktive) Modedesigner-Duo Grey Space den Platz einnimmt und die Aktion auf ihrem Instagram-Account veröffentlicht.