Spaziergang auf der Île Saint-Louis und der Île de la Cité

Ile de la Cité, Ile Saint-Louis... die Inseln von Paris sind privilegierte Orte, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Im Herzen von Paris teilen sich zwei Inseln die Gunst der Touristen: Auf der Île Saint-Louis und der Île de la Cité befinden sich einige der schönsten Bauwerke und Herrenhäuser von Paris, und ihre Kais sind unvergleichliche Orte für Spaziergänge und Picknicks.

Die unauffällige Île Saint-Louis hat sich ihre Ruhe und Eleganz bewahrt, während auf der Île de la Cité Paläste und Kathedralen gebaut wurden. Auch heute noch kommen die Besucher in Scharen, um ihre unumgänglichen Sehenswürdigkeiten, die Kathedrale Notre-Dame de Paris oder die Sainte-Chapelle, zu sehen, und entdecken überrascht die Eleganz und den Chic der Herrenhäuser auf der kleinen Insel Saint-Louis gleich dahinter. Von Brücke zu Brücke, entlang der Seine, sind die beiden Inseln untrennbar miteinander verbunden. Der Spaziergang beginnt an der Metrostation Saint-Ambroise, Linie 7.

1/ Der Pavillon de l'Arsenal

Pavillon de l'Arsenal - Façade, Paris © Pavillon de l'Arsenal

Von Sully-Morland aus und vor der Überquerung der Seine kann der Spaziergänger den Pavillon de l'Arsenal frei besichtigen. Dieses Kultur-, Informations- und Dokumentationszentrum widmet seine Räume der Architektur und dem Städtebau in Paris. Hier kann man die Entwicklung der Hauptstadt und die großen Zukunftsprojekte anhand von schönen, kostenlosen Ausstellungen entdecken!

Pavillon de l'Arsenal - 21 boulevard Morland, Paris 4e

Mehr Infos über der Pavillon de l’Arsenal

2/ Der Square Barye

Ile Saint Louis

Die Île Saint-Louis beginnt hier: ein kleiner dreieckiger Platz. Das Denkmal, das die Besucher auf Straßenniveau empfängt, ist eine Hommage an den Künstler Antoine-Louis Barye, dessen Skulpturen im Musée du Louvre und in vielen Museen auf der ganzen Welt aufbewahrt werden. Vom Platz aus führt eine Treppe hinunter zur Seine, dem einzigen und unauffälligen Zugang zum Fluss, der sich hier in zwei Arme teilt, die die Inseln umrunden.

Square Barye - 2 boulevard Henri-IV, Paris 4e

3/ Das Hotel Lambert

Hôtel Lambert - Façade - Ile Saint-Louis, Paris

Das erste Stadthaus, das auf der Insel an die Seine grenzt, ist das Hôtel Lambert, das an der eleganten Rotunde zu erkennen ist; sein Garten lässt sich hinter hohen Mauern erahnen. Es wurde 1642 erbaut und kann nicht besichtigt werden, aber seine Fassade lässt die berühmte Herkulesgalerie, ein Werk von Charles Le Brun, und die vielen bemalten Tafeln, die sie schmücken, erahnen. Das Herrenhaus wurde von den bekanntesten Persönlichkeiten des 18. und 19. Jahrhunderts frequentiert: Rousseau, Voltaire, dann Chopin, Delacroix, Balzac, Liszt und Berlioz.

Hôtel Lambert - 2 rue Saint-Louis en l'Île, Paris 4e

4/ Das Hotel de Lauzun

Hôtel de Lauzun - Façade - Ile Saint-Louis, Paris

Das 1658 erbaute Hôtel de Lauzun ist berühmt dafür, dass es im 19. Jahrhundert von Charles Baudelaire und Théophile Gautier bewohnt wurde. Im Hôtel de Lauzun traf sich auch der berühmte Club der Haschischins, der im 19. Jahrhundert von Wissenschaftlern und Schriftstellern besucht wurde, die hier verschiedene Drogen testeten. Zu den bekanntesten gehören: Charles Baudelaire, Théophile Gautier, Eugène Delacroix, Alexandre Dumas, Gustave Flaubert oder Honoré de Balzac. Das Hôtel de Lauzun kann nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden und enthüllt dann seine perfekt erhaltene Architektur aus dem 17. Jahrhundert sowie seinen prunkvollen Salon. Die Fassade zur Seine hin ist mit einem wunderschönen Balkon und reich verzierten Dachrinnenabläufen geschmückt.

Hôtel de Lauzun - 17 quai d’Anjou, Paris 4e

5/ Die Rue Saint-Louis en l'Île und die Kirche Saint-Louis en l'Île

Eglise Saint-Paul-Saint-Louis, Paris © OTCP - Daniel Thierry

Die Île Saint-Louis wird von der Rue Saint-Louis en l'Île durchzogen, die von zahlreichen Hotels, Restaurants und Geschäften gesäumt wird. Diese Hauptstraße ist das Herz der Insel und wird vor allem von Eisliebhabern frequentiert, die sich in die weltberühmte Eisdiele Berthillon stürzen. Der durchbrochene Glockenturm der Kirche Saint-Louis en l'Île ist von beiden Enden der Straße aus sichtbar und verleiht der Insel so etwas wie ein ländliches Flair. Wie ein Aushängeschild ist seine Uhr seltsamerweise senkrecht zur Fassade angebracht. Die Kirche wurde zwischen 1664 und 1726 erbaut und ist schlicht verziert. Ihr bemerkenswertestes Element ist eine zeitgenössische, barock inspirierte Orgel, die häufig für Konzerte genutzt wird.

Église Saint-Louis-en-l'Île - 19 rue Saint-Louis-en-l'île, Paris 4e

Mehr Infos über die Kirche Saint-Louis-en-l'Île

6/ Die Saint-Louis-Brücke

Pont Saint-Louis, Paris

Als einzige Brücke, die die beiden Inseln verbindet, ist die Saint-Louis-Brücke Fußgängern und Fahrrädern vorbehalten. Ihre Überquerung bietet einen atemberaubenden Blick auf das Kopfende der Notre-Dame de Paris und das Rathaus auf der anderen Seite der Seine. Sie wird häufig von Künstlern besetzt, die dort zur Freude der Spaziergänger auftreten.

Pont Saint Louis - Quai d’Orléans - Quai aux Fleurs, Paris 4e

Mehr Infos über die Saint-Louis Brücke

7/ Das Denkmal der Märtyrer der Deportation

Mémorial des Martyrs de la Déportation, Paris © OTCP - DR

Am Ende der Île de la Cité, unter einem mit Rosen bepflanzten Platz, wurde 1962 das Mémorial des Martyrs de la Déportation vom Architekten Georges-Henri Pingusson errichtet. Er entwarf dieses völlig verschüttete Monument und wagte dabei eine kraftvolle und bewegende architektonische Geste. Der Weg des Besuchers soll einsam sein, überwältigt von der Symbolik des Denkmals und der Erinnerung an die Tausenden von Deportierten von Frankreich zwischen 1941 und 1944. Eine Krypta beherbergt das Grab des unbekannten Deportierten, und in Urnen ist Erde und Asche aus den Nazi-Lagern gesammelt.

Mémorial des Martyrs de la Déportation - Square de l'Île de France - 7 quai de l'Archevêché, Paris 4e

Mehr Infos über das Denkmal der Märtyrer der Deportation

8/ Die Kathedrale Notre-Dame de Paris

Cathédrale Notre-Dame de Paris - Vue depuis le parvis, Paris

Das über 850 Jahre alte gotische Meisterwerk Notre-Dame de Paris wacht über die Hauptstadt: Seine 69 Meter hohen Türme überragen die Île de la Cité, und vom Vorplatz aus kann man die Chimären und Wasserspeier erkennen, die sich abheben und ein außergewöhnliches Bestiarium bilden. Seit dem tragischen Brand im April 2019 wird die Kathedrale Notre-Dame in Paris renoviert und empfängt - vorerst - keine Besucher mehr. Dennoch bleibt sie ein unumgängliches Wahrzeichen für die Pariser und für Touristen aus aller Welt.

Cathédrale Notre-Dame de Paris et son trésor - 6 parvis Notre-Dame - Place Jean-Paul II, Paris 4e

Mehr Infos über die Kathedrale Notre-Dame de Paris

9/ Die archäologische Krypta auf der Île de la Cité

Crypte archéologique de Notre-Dame, écran digital, Paris disparu, Paris reconstitué © Sara Boudjoghra

Unter dem Vorplatz bietet die Crypte archéologique de l'Île de la Cité einen einzigartigen Einblick in die städtebauliche und architektonische Entwicklung der Insel. Von der Antike bis zum 20. Jahrhundert wird die Vergangenheit anhand von Überresten (die bei Ausgrabungen ans Tageslicht gebracht wurden), Modellen, einem Multimediasystem und 3D-Rekonstruktionen wieder lebendig.

Crypte archéologique de l'Île de la Cité - 7 parvis de Notre-Dame - Place Jean-Paul II, Paris 4e

Mehr Infos über die archäologische Krypta auf der Île de la Cité

10/ Der Blumenmarkt Königin Elizabeth II.

Marché aux Oiseaux, Paris © Paris Tourist Office - Photographe : Marc Bertrand - 194-39

Unter hübschen gusseisernen Pavillons erstreckt sich der Blumenmarkt auf der Île de la Cité seit 1808 am Ufer der Seine: Der Spaziergang zwischen den Ständen ist ländlich, duftend nach Blumen der Saison, Orchideen, Pflanzen und anderen exotischen Gewächsen. Sonntags wird er zum Vogelmarkt: Dann füllen sich die Gänge mit dem Gesang und Gezwitscher von Kanarienvögeln, Wellensittichen und anderen Vögeln.

Marché aux fleurs et marché aux oiseaux - Place Louis Lépine - Quai de la Corse, Paris 4e

11/ Der Uhrenturm und die Conciergerie

Conciergerie - tour de l'Horloge, d'Argent et César vues des toits du Théâtre de la ville, Paris © Caroline ROSE CMN

Der Tour de l'Horloge überragt die Seine seit dem 14. Jahrhundert: Damals war er die erste öffentliche Uhr in Paris. Sie zeigt immer verlässlich die Zeit an und wird wegen ihrer reichen Verzierungen bewundert. Die Conciergerie, zu der der Turm gehört, ist der ehemalige mittelalterliche Königspalast und Wohnort der französischen Herrscher vom 10. bis zum 14. Jahrhundert. Seit den 1360er Jahren, als sich die französischen Könige im Louvre-Palast niederließen, wurde die Conciergerie zum Sitz des Gerichtshofs und diente bis 1934 als Gefängnis. Die berühmteste Insassin, Königin Marie Antoinette, wurde hier während der Revolution vor Gericht gestellt und zum Tode verurteilt, bevor sie auf die Guillotine geführt wurde. Die mittelalterliche Architektur der Conciergerie ist in dem riesigen, wunderbar erhaltenen Saal der Gens d'armes zu sehen.

Conciergerie - 2 boulevard du Palais, Paris 1er

Mehr Infos über die Conciergerie

12/ Die Sainte-Chapelle

Sainte-Chapelle - Chapelle basse, Paris

Fast unsichtbar hinter den hohen Mauern des Palais de la Cité wurde die Sainte-Chapelle erbaut, um die Reliquien zu beherbergen, die der Heilige Ludwig in den 1240er Jahren erworben hatte. Sie wurde 1248 fertiggestellt und erhielt die Heilige Dornenkrone, ein Stück des Wahren Kreuzes und andere kostbare Reliquien. Im reinen Stil der Strahlengotik überlagern sich zwei Kapellen: die untere Kapelle, die mit Blau, Rot und Gold verziert ist und von dünnen, zarten Säulen getragen wird, und die obere Kapelle, eine wahre Meisterleistung der Kunst und Architektur, die von Besuchern aus der ganzen Welt bestaunt wird. Sie ist doppelt so hoch wie breit und blendet mit Farben, dank der 15 Glasfenster und 1113 Buntglasfenster, die ihre Ausstattung ausmachen. Regelmäßig veranstaltete klassische Konzerte bieten die Gelegenheit für ein einzigartiges Erlebnis in einer außergewöhnlichen Umgebung.

Sainte-Chapelle - 8 boulevard du Palais, Paris 1

Mehr Infos über die Sainte-Chapelle

13/ Der Place Dauphine

Place Dauphine © Marc Bertrand

Dies ist einer der charmantesten Plätze in Paris. Versteckt hinter den Gebäuden an der Spitze der Insel bleibt der Place Dauphine ruhig, obwohl er im Herzen der Stadt liegt. Oft umgebaut, hat er sich dennoch seine typische Architektur aus den 1600er Jahren bewahrt: Arkadenläden im Erdgeschoss und Fassaden aus Stein und Backstein. Er ist häufig in Filmen zu sehen, da sein Charme Regisseure auf der ganzen Welt in seinen Bann zieht. Er wird von Geschäften und Restaurants gesäumt und ist bei Boulespielern beliebt, von denen viele im Schatten der Bäume spielen.

Place Dauphine, Paris 1er

Mehr Infos über der Place Dauphine

14/ Die Pont Neuf

Pont-Neuf, Paris © OTCP - Amélie Dupont

Anders als ihr Name vermuten lässt, ist die Pont Neuf, die von Heinrich IV. eingeweiht wurde, die älteste Brücke von Paris! Der Grundstein wurde 1578 in Anwesenheit von Katharina von Medici gelegt. Zum ersten Mal gab es in Paris eine Brücke, die weder Geschäfte noch Wohnungen trug und mit Gehwegen versehen war! Außerdem war sie mit einer Pumpe, der Samaritaine, ausgestattet, die den Louvre und die Tuilerien mit Wasser versorgte. Im 19. Jahrhundert verschwand die Pumpe, doch der Name Samaritaine ist heute der Name des Kaufhauses, das am Eingang der Brücke auf dem rechten Ufer angesiedelt ist. In der Mitte des Pont Neuf dominiert die Reiterstatue von König Heinrich IV., der auf die von ihm in Auftrag gegebene Place Dauphine blickt.

Pont Neuf - Quai de la Mégisserie - Quai des Grands Augustins, Paris 1er

Mehr Infos über die Pont Neuf

Samaritaine Paris Pont-Neuf - 9 rue de la Monnaie, Paris 1er

Mehr Infos über der Samaritaine Paris Pont Neuf

15/ Der Square du Vert-Galant

Paris, square du Vert-Galant © Jean-Pierre Viguie

Unterhalb der Brücke Pont Neuf am Ende der Île de la Cité bietet dieser kleine Platz einen Panoramablick auf beide Ufer der Seine mit dem Louvre-Museum, der Passerelle des Arts und der Kuppel des Instituts in Sichtweite. Von hier aus kann man auch die berühmten Maskarons bewundern, die die Pont Neuf schmücken: mehr als 380 grinsende Figuren, die in Stein gehauen wurden. Der Kai, der an den Platz grenzt, ist ideal für ein Picknick am Wasser. Bei Sonnenuntergang werden die Fotos dort besonders romantisch!

Square du Vert-Galant - Place du Pont Neuf, Paris 1er

Mehr Infos über der Square du Vert-Galant

Cathédrale Notre-Dame de Paris et son trésor

Religiöse Orte
6 parvis Notre-Dame - Place Jean-Paul II, Paris, 75004

Die Kathedrale Notre-Dame de Paris ist ein Meisterwerk der Gotik und die meist besuchte Sehenswürdigkeit von ganz Frankreich. Sie......

Tours de Notre-Dame de Paris

Monument
1 rue du cloître Notre-Dame, Paris, 75004

Nach dem Anstieg über 402 Treppenstufen auf die Türme der Kathedrale von Notre-Dame, wird der Besucher mit einer der schönsten......

Conciergerie

Monument
2 boulevard du Palais, Paris, 75001
Reservieren

Entdecken Sie die wunderbaren gotischen Säle dieses mittelalterlichen Königspalastes, der zum Revolutionstribunal und zum......

Sainte-Chapelle

Monument
8 boulevard du Palais, Paris, 75001
Reservieren

Lassen Sie sich von den 1113 Glasfenstern dieses Juwels aus der Hochgotik bezaubern. Mitte des 13. Jh. ließ Ludwig IX. in seiner......

Île Saint-Louis

Straße, Viertel
Île Saint-Louis, Paris, 75004

Die Ile Saint-Louis ist die kleinste der Pariser Inseln. Sie liegt im historischen Viertel der Hauptstadt und bietet einen......

Marché aux oiseaux

Spezialisierte Märkte
Place Louis Lépine - Quai de la Corse, Paris, 75004

Am Sonntag belebt der Gesang von tausenden von Vögeln den Blumenmarkt auf der Place Louis Lépine auf der Ile de la Cité.......

Marché aux fleurs

Spezialisierte Märkte
Place Louis Lépine - Quai de la Corse, Paris, 75004

Die Ile de la Cité birgt einige Überraschungen! Auf dem Place Louis Lépine, zwischen der Kathedrale Notre-Dame de Paris und der......

Pont Saint Louis

Straße, Viertel
Quai d’Orléans - Quai aux Fleurs, Paris, 75004

Die Pont Saint-Louis ist die einzige Brücke, die die Ile de la Cité mit der Ile Saint-Louis verbindet. Sie ist nur Fußgängern......

Pont Marie

Straße, Viertel
Quai des Célestins - Quai de Bourbon, Paris, 75004

Der erste Stein dieser kleinen Brücke im 4. Arrondissement wurde 1604 von Ludwig XIII. gelegt. Im 17. Jahrhundert wurden darauf......

Île de la Cité

Straße, Viertel
Île de la Cité, Paris, 75004

Die Ile de la Cité, früher Lutetia, ist das älteste Viertel von Paris. Hier befinden sich ein paar der wichtigsten......

Hôpital Hôtel-Dieu

Krankenhäuser
1 place du Parvis de Notre-Dame, Paris, 75004

Situé sur l'Île de la Cité, à quelques mètres de la cathédrale Notre-Dame de Paris, l'Hôtel-Dieu est fondé en 651 en face de son......

Pont de l'Archevêché

Straße, Viertel
Quai de la Tournelle - Quai de l'Archevêché, Paris, 75005

Willkommen auf der Brücke der Verliebten! Die Pont de l’Archevêché ist eine der schmalsten Brücken von Paris und der Treffpunkt......

Mémorial des Martyrs de la Déportation

Monument
Square de l'Île de France - 7 quai de l'Archevêché, Paris, 75004

Haut-lieu de la mémoire nationale. Monument dédié à la mémoire des 200 000 déportés de France pendant la Seconde Guerre Mondiale......

Pont de Sully

Straße, Viertel
Quai de la Tournelle - Boulevard Henri IV, Paris, 75005

Die Pont Sully wurde auf Initiative von Baron Haussmann im Jahre 1875 erbaut und befindet sich am Ende der Insel Saint-Louis. Sie......

Palais de justice

Monument
4 boulevard du Palais, Paris, 75001

Der mitten in Paris auf der Île de la Cité gelegene Justizpalast nimmt eine Fläche von über 4 Hektar ein und die Fläche seiner......

Église Saint-Louis-en-l'Île

Religiöse Orte
19 bis rue Saint-Louis-en-l'Île, Paris, 75004

Begun in 1664 on plans by Le Vau, it was completed in 1726 and dedicated to St. Louis. A curious bell tower houses a modern clock......

Flo Sortelle Photographe

Video, Filme, Fotos
NC, Paris, 75000
Reservieren

EIN SHOOTING IN PARIS Flo Sortelle Photographe ist spezialisiert auf Aufnahmen von Familien, Paaren, Einzelpersonen und......

Glacier Berthillon

Eisdiele
29-31 rue Saint-Louis-en-l'Ile, Paris, 75004

Die Eisdiele Glacier Berthillon ist ein Familienunternehmen mit handwerklicher Tradition, dessen Berufung es ist, unsere Sinne zu......