Paris Plages

Jeden Sommer verwandeln sich die Seineufer und das Bassin de la Villette in eine Badestation.

Paris Plages, Quai de La Villette, Paris © OTCP - Amélie Dupont

Haben Sie Lust, in einem Liegestuhl am Ufer des Wassers in einem Buch zu schmökern? Dazu müssen Sie sich kaum bewegen, denn vom 8. Juli bis 3. September verwandelt sich Paris in einen Strand!

Das Event Paris Plage entstand 2002 und stellt Parisern und Besuchern in der Sommerhitze kostenlose Entspannung- und Freizeitbereiche zur Verfügung. Frischer Rasen, Sonnenschirme, Liegestühle, Palmen, kulturelle und sportliche Aktivitäten und Badespaß: Alles ist da, damit man sich erfrischen und die schönen Tage genießen kann.

Wurde es zunächst nur am rechten Seineufer veranstaltet, so erstreckt sich das Event inzwischen auch auf den neuen Parc Rives de Seine, den Quai de Loire im Bassin de la Villette und auf einige andere Orte aus (darunter der Vorplatz vom Hôtel de Ville, das Stadion Louis Lumière im 20. Arrondissement und das Stadion Elisabeth im 14. Arrondissement). Wenn sich die ersten heißen Sonnenstrahlen ankündigen, entwickelt Paris seinen ganzen Badecharme!

Orte und Aktivitäten von Paris Plage 2017

Parc Rives de Seine

Paris Plages 2017 - Parc Rives de Seine © DR

2017 zeigt Paris Plage ein ganz neues Gesicht! Anfangs war es nur auf der einfachen Uferstraße Georges Pompidou eingerichtet, doch die Liegestühle und Handtücher erstrecken sich inzwischen auch auf den ganzen Parc Rives de Seine, der im April dieses Jahres eröffnet wurde und täglich rund um die Uhr geöffnet ist.

Von den Brücken Pont de Solferino bis Pont Alexandre III. auf der linken Uferseite und von der Brücke Pont de Sully bis Pont Neuf auf der rechten Uferseite bietet der Parc Rives de Seine einmalige Ausblicke auf historische Bauwerke von Paris wie den Eiffelturm, Louvre oder das Musée d’Orsay. Bei Paris Plages können sich Spaziergänger auf den vielen Rasenflächen und Holzterrassen niederlassen, um einen außergewöhnlichen Rahmen zwischen Palmen und Sonnenschirmen zu genießen. Strandstimmung garantiert!

Dank Spielemobil, Bücherverleih und Zerstäuber können sich auch die Kleinen zerstreuen und dabei ganz cool bleiben. Damit auch die Erwachsenen sich nicht langweilen, gibt es Kurse für Tai-Chi, Standard-Tanz, Petanque sowie Outdoor-Ausstellungen, die vom Louvre und dem Musée Galliera angeboten werden.

Bassin de la Villette

Paris Plages 2017 - Bassins canal de l'Ourcq © Mairie de Paris

Im 19. Arrondissement können Sie an einem riesigen Abschnitt von Paris Plages baden! Auf dem Quai de Loire auf dem Canal de l’Ourcq gelegen besteht er aus drei verschieden tiefen Becken, damit auch Kinder in Begleitung, Menschen mit Behinderung und Schwimmanfänger sowie Könner ihren Spaß haben. Sie werden den ganzen Tag überwacht und sind von Juli bis Mitte September von 11:00-21:00 Uhr geöffnet.

Rund um den Kanal werden zahlreiche Aktivitäten wie Kanufahren, Seilbahnrutschen, Comic-Verleih und wissenschaftliche Workshops angeboten.

Auf dem Quai kann man dank Bungalows, Duschen und Toiletten seine Badekleidung anziehen und für die Erfrischung von innen sorgen vier Bars und zwei Eisdielen.

Vorplatz des Hôtel de Ville

Hôtel de Ville de Paris © Thinkstock

Der Vorplatz des Hôtel de Ville, in der Nähe des Parc Rives de Seine, ist der drittgrößte Ort von Paris Plages. Wie jedes Jahr ist er Schaubühne zahlreicher sportlicher Aktivitäten, wie zum Beispiel der Möglichkeit, Kampfsport und Leichtathletik auf einer eigens dafür vorgesehenen Bahn zu praktizieren.

Erwähnenswert: Eine Open-Air Ausstellung im Rahmen der Bewerbung von Paris für die Olympischen Spiele 2024 ist ebenso vorgesehen.