Musée de l'Armée - Invalides | Fest

Noël aux Invalides Mitglied

Décembre 2019 - Janvier 2020

129 rue de Grenelle - 75007 Paris

Tour Eiffel - Invalides - 7e Bezirk

Noël aux Invalides 2018 © DR

Beschreibung

Du 2 décembre 2018 au 6 janvier 2019, on fête Noël aux Invalides ! Chevaux, fanfares, voitures-canons paradent pour la Sainte-Barbe, la fête des artilleurs le week-end du 8 et 9 décembre. Pour une expérience unique, Assassin's Creed, jeu immersif dans le musée de l'armée permet de percer le secret de Napoléon 1er jusqu'au 6 janvier 2019. Les férus d'art seront ravis d'assister à l'animation 1 heure 1 oeuvre où des conservateurs du musée détaillent 6 chefs-d'oeuvre tous les jeudis de 12h à 13h. Enfin, pour satisfaire les petits et les grands, des visites costumées "Bas les masques", de nombreux concerts de Noël, des visites guidées ludiques du Dôme ainsi que son illumination, des sessions de films d'animations et de concerts-contes sont organisés pour la période des fêtes. Un programme festif à partager en famille ou entre amis !

Akzeptierte Zahlungsweisen

  • CB/Visa
  • Eurocard/Mastercard

Musée de l'Armée - Invalides

Im prächtigen Rahmen des Hotel National des Invalides entstand 1905 das Armeemuseum aus der Fusion des Artilleriemuseums (1796) und des Historischen Armeemuseums, das hundert Jahre später für die Weltausstellung ins Leben gerufen wurde. Das Museum bewahrt auf 8000 m² (Museum, zwei Kirchen) 500.000 registrierte Objekte. Diese machen aus dem Armeemuseum das wichtigste Museum für Militärgeschichte von Frankreich und eines der bedeutendsten der Welt. Die Dauerausstellungen des Museums unterteilen sich in „historische“ Sammlungen, die in einem Rundgang mit der chronologischen Präsentation seit der Antike bis Ende des Zweiten Weltkriegs gezeigt werden, angereichert mit Objekten aus verschiedenen „Themenwelten“ (Abzeichen, Malereien, Ehrenzeichen). Die thematischen Sammlungen werden daher entweder im Laufe der historischen Säle oder in speziell dafür eingerichteten Bereichen gezeigt.Die Domkirche (Bauplan von Jules Hardouin-Mansart) mit dem durchbrechenden Oberlicht in 107 m Höhe, die große bemalte Decke unter der Kuppel von Charles de la Fosse und der 1989 anlässlich der Zweihundertjahrfeier der französischen Revolution nachvergoldete Dom, der seit seiner Schaffung fünf Mal nachvergoldet wurde (12 kg Gold waren für diese Aktion nötig). Als regelrechtes Militärpantheon mit den Gräbern, die das Herz von Vauban, die sterblichen Überreste von Turenne und das Herz von de la Tour d‘Auvergne beherbergt, birgt der Dom insbesondere das Grab von Napoleon I., die Grabstätten seiner Brüder Joseph und Jérôme Bonaparte, seines Sohnes, dem König von Rom sowie den Generälen (Bertrand und Duroc) und die Marschälle (Foch und Lyautey).

Voir la carte

Musée de l'Armée - Invalides

129 rue de Grenelle
75007 Paris
Tel.. +33 (0) 1 44 42 38 77
tourisme@musee-armee.fr
https://www.musee-armee.fr

  • U-Bahn - La Tour-Maubourg
  • RER - Invalides
  • Bus - 28, 63, 69, 80, 82, 83, 87, 92, 93

Angebot angepasst für Personen mit Behinderung

  • Körperbehinderung Körperbehinderung
  • Sehbehinderung Sehbehinderung

Zugang Einrichtungen

  • Bereitstellung von Rollstühlen
  • Freier Zugang für Personen mit Behinderung gegen Vorlage des Belegs
  • Freier Zugang für die Begleitperson

Informationen über die Zugänglichkeit

Les fauteuils roulants électriques ou manuels, les chiens d'assistance aux personnes handicapées et les cannes avec embouts peuvent permettre d'accéder à l'ensemble des espaces dédiés au public à l'exception de l’église du Dôme inaccessible aux personnes handicapées en fauteuil roulant.

Weitere Details über die Zugänglichkeit

Nach Art des Events: Fest

Buchen sie eine Aktivität

Sehen Sie unsere Angebote an