Der Espace Dalí

Der Zeichner Joann Sfar huldigt Salvador Dalí vom 9. September bis 31. März 2017 im Espace Dalí.

Der Espace Dalí zeigt die größte Sammlung von Werken von Salvador Dalí in Frankreich

Der Espace Dalí befindet sich seit 1991 auf dem Montmartrehügel und lädt seine Besucher ein, in die fantastische Welt des katalanischen Künstlers anhand von 300 Werken einzutauchen. Dabei gibt es riesige Skulpturen, Zeichnungen, Objekte und Möbel, die in vier Themenwelten angeordnet sind: „Die Suche nach der Unsterblichkeit“, „Der Erforscher des Irrationalen“, „Die erotischen Metamorphosen“ und „Die (un)natürlichen Wissenschaften“. 


Espace Dali - Collection permanente 4 - 2016, Paris © David Arraez

Die Szenografie wurde 2016 vollkommen neu gestaltet und beleuchtet Themen, die den Künstler faszinierten und seine Arbeit inspirierten, aber auch zahlreiche Medien, Materialien und Techniken, die Dalí für sein Schaffen nutzte. Eine außergewöhnliche Reise mitten in die Vorstellungswelt des Meisters des Surrealismus.

Unter den Werken befinden sich Der kosmische Elefant, Alice im Wunderland, Profil der Zeit, Die Frau mit dem Rosenkopf, Surrealist Newton oder Venus im All.

Der Espace Dali kann auf eigene Faust, mit einem Audioguide (8 verfügbare Sprachen) oder im Rahmen einer Führung entdeckt werden. Das ganze Jahr über werden Wechselausstellungen, Bildhauer-Workshops für Erwachsene sowie Erzählführungen und kreative Workshops für ein jüngeres Publikum organisiert.

Die Kunstgalerie bietet Sammlern eine Auswahl an Werken in limitierter Ausgabe, die jene von Salvador Dalí aufgreifen, während der Museumsladen Bücher, Kunstobjekte, Parfüms und Papeterie für ausgefallene Geschenkideen anbietet.



Joann Sfar - Salvador Dalí, eine Sekunde vor dem Erwachen

Vom 9. September 2016 bis 31. März 2017

Von 10:00 bis 18:30 Uhr. Von 10:00 bis 21:00 Uhr an jedem letzten Mittwoch des Monats.

Joann Sfar ist ein sehr produktiver Zeichner mit über hundert Comicalben, darunter die berühmte Serie „Die Katze des Rabbiners“, die auch als Animationsfilm umgesetzt wurde. Der Romanautor, Chronist und Regisseur des César-prämierten Films „Gainsbourg - der Mann, der die Frauen liebte“ hat mehr als ein Eisen im Feuer!

Dieses Mal hat sich der Künstler ein neues Projekt vorgenommen: eine Ausstellung, die Salvador Dalí und seiner künstlerischen Welt huldigt und vom 9. September bis 31 März 2017 im Espace Dalí gezeigt wird.



Als großer Verehrer des surrealistischen Meisters seit seiner Jugend lädt Joann Sfar die Öffentlichkeit ein, einem „gezeichneten Pfad“ zu folgen, der durch das Gehirn von Dalí führt. Über 200 Zeichnungen, Skizzen und Entwürfe des Zeichners reichen von den außergewöhnlichen Kreationen des Malers bis zu Haute Couture-Modellen von Schiaparelli und schaffen so eine Erzählung mit beißendem Humor, die gekleidet in einen freiheitlichen Ausdruck ist, den Salvador Dalí geschätzt hätte.

Einige Originalzeichnungen, die im Rahmen der Ausstellung gezeigt werden, stammen aus dem neuen Album von Joann Sfar „Fin de la parenthèse“ (Klammer zu), in dem Salvador Dalí gehuldigt wird.

Achtung: Einige Texte und Zeichnungen könnten junge Besucher verstören.