Wohin geht man am besten etwas trinken?

Von der Bastille bis nach SoPi, dem Viertel südlich der Place Pigalle, und vom Nordosten bis in den Osten von Paris sprießen überall die Bars wie Pilze aus dem Boden

Ob Cocktail-Bar, ungewöhnlicher Dekor, Musical-Bar oder Flüsterkneipe – hier ist für jeden etwas dabei. Entdecken Sie unsere Auswahl angesagter Kneipen nach Stadtvierteln geordnet. Sie sind der ideale Ort zum Vorglühen, und bei Gefallen auch für mehr.

Das Marais – hip und trendy

Das Marais liegt in der historischen Altstadt von Paris und ist damit der Dreh- und Angelpunkt aller Trends, quasi das Hipster-Hauptquartier.

Little red door

Eine Cocktail-Bar: La Candelaria (3. Arr. - Metrostation Filles du Calvaire)

Momentan ganz einfach der In-Place schlechthin! In dieser heimeligen Bar herrscht eine Stimmung wie in Mexiko. Man erreicht sie über eine Hintertür der Taqueria. Die Margarita soll angeblich die beste von ganz Paris sein … und auch VIPs verkehren hier, sogar Kim Kardashian mit Kind wurde hier bereits gesichtet.

Ein echter Hotspot: Max y Jeremy (3. Arr. - Metrostation République)

Man erzählt sich, in dieser Bar sei ein Schatz verborgen ... den man den Gästen auch gern zeigt: Gemeint ist ein schönes Kellergewölbe, wo wilde Feste eine Kundschaft anlocken, die gute Cocktails, baskische Würste, edlen Käse (besonders erwähnt sei der Gouda mit Trüffel) und spanische Weine liebt – alles zu einem sehr vernünftigen Preis.

Eine lauschige Flüsterkneipe: Little Red Door (3. Arr. - Metrostation Filles du Calvaire)

Eine kleine rote Tür … führt zu einer großartigen Adresse! Liebhaber von Cocktails und raffinierten Spirituosen und einer Schwäche für das ebenso heimlichtuerische wie gemütliche Ambiente eines Speakeasy sollten sich diese charmante Bar merken, die fast wie eine Prohibitionskneipe wirkt und jedes Jahr zu einer der besten Bars der Welt gekürt wird …

Eine ungewöhnliche Location: L’Attirail (3. Arr. - Metrostation Arts et Métiers)

Das günstigste Bier im gesamten Zentrum von Paris! Hier kostet ein Pint 3,30 Euro, und für diesen Preis bringen Ihnen der Chef und sein Team, allesamt super-sympathisch, auch noch leckere Kartöffelchen als Appetithäppchen. Der Treffpunkt für Studenten, Bohemiens und Stammkunden, eben die typische Kneipe um die Ecke!

Strasbourg-Saint-Denis – ein Viertel für das Volk und für alternative Wohlstandsbürger

Mitten im 10. Arrondissement liegt das Viertel Strasbourg-Saint-Denis, in dem noch jede gesellige Runde ein passendes Plätzchen gefunden hat. Das bunt gemischte, volkstümliche Quartier ist bei den „Bourgeois-Bohèmes“, den sog. Bobos, besonders beliebt.

Le Mauri7, Paris

Eine Cocktail-Bar: La Petite Chaufferie (10. Arr. - Metrostation Bonne Nouvelle)

„Mangez electro, écoutez bio“ – „Elektro essen, Bio hören“, das ist mehr als nur ein Slogan, das ist inzwischen eine Hymne. Die Cocktails mit oder ohne Alkohol sind in der Petite Chaufferie alle ökologisch einwandfrei, und abends legen die DJs der lokalen Szene ihre Scheiben in einer gelösten, feierfreudigen Atmosphäre auf.

Ein echter Hotspot: Chez Jeannette (10. Arr. - Metrostation Château d'eau)

Das ist nicht nur irgendeine angesagte Bar, das ist DAS Pariser Bistro des Moments! Sein Ruf ging um die Welt – naja, fast – und das nicht ohne Grund: Am historischen Zinktresen von „Chez Jeannette“ trifft sich ein bunt gemischtes Publikum und nutzt die gut bestückte und kostengünstige Weinkarte.

Eine lauschige Flüsterkneipe: Le Syndicat (10. Arr. - Metrostation Bonne Nouvelle)

Genossinnen und Genossen aller Länder – hoch die Tassen! Mitten in diesem volkstümlichen Viertel, gut versteckt hinter den vielen Gewerkschaftsplakaten im Schaufenster, verteidigt Le Syndicat (Die Gewerkschaft) die Rechte der französischen Spirituosenkunst. Hier gibt es Getränke, die schon unsere Großeltern liebten! Unser Tipp: Probieren Sie den Cocktail „Le Sudiste“, und schon hören Sie das verlockende Zirpen südfranzösischer Zikaden ...

Eine ungewöhnliche Location: Le Mauri7 (10. Arr. - Metrostation Strasbourg Saint-Denis)

Mit seinem liebenswert antiquierten, aber echten Dekor (es lebe das braune Resopal der 70er-Jahre!), großen Tischen für Tischgesellschaften und kleinen Preisen ist das Mauri7 heute eine Institution! Am Wochenende ist die Stimmung hier einfachtoll … genau der richtige Zeitpunkt für einen Aperitif unter Freunden.

Bastille – eine klassische Station der Pariser Nachtschwärmer

Das historische Viertel Bastille ist eine feste Größe im Pariser Nachtleben und mischt mit seinen vielen verschiedenen Bars und Bistros immer noch ganz vorn mit.

Moonshiner, vitrine avec alcools, Paris © Pierre Lucet-Penato

Eine Cocktail-Bar: The Lab (11. Arr. - Metrostation The Lab)

Eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse für Cocktails: 6 € kostet eine Kreation des Hauses in der Happy-Hour, inklusive musikalischer Untermalung durch rhythmische Berliner House-Sounds. Angesichts des begrenzten Platzangebots ist The Lab die ideale Bar für einen Plausch mit dem Nachbarn oder der Nachbarin. Samt Barkeeper-Team vom Feinsten!

Ein echter Hotspot: Les Disquaires (11. Arr. - Metrostation Bastille)

Hier stehen alle unter Strom – bei 200 Volt! Im Les Disquaires dreht sich alles um Vinyl und Groove: DJs und Konzerte mit Black Music, Jazz oder Hip-Hop stehen (fast) jeden Abend auf dem Programm. An manchen Tagen sind die Aperitifs frei, an anderen die Plattenteller!

Eine lauschige Flüsterkneipe: Le Moonshiner (11. Arr. - Metrostation Bastille)

Nichts wie hin! Das ist einer der absoluten In-Places von Paris, und das hat gute Gründe: Zunächst, weil der Zugang über eine – genau, Pizzeria – erfolgt! Und dahinter geht‘s direkt in das Chicago der 30er-Jahre! Ambiente wie in einem schicken House-Club, hervorragender Whisky und gar nicht teure Biere: Damit erobert der Moonshiner alle Herzen im Sturm!

Eine ungewöhnliche Location: Das Café de la Presse (12. Arr. - Metrostation Ledru-Rollin)

Zugegeben, das ist ein eher banaler Name für eine Bar, die so aus dem Rahmen fällt. Hier treten abwechselnd viele junge Pariser Künstler, DJs und alternative Kollektive auf. Die Location ist groß, weil sie früher … als Druckerei diente! In puncto Clubbing dauern die Nächte oft bis 5 Uhr morgens.

Der Kompass zeigt Richtung Osten: Oberkampf (natürlich!) bis nach Montreuil

Oberkampf

Genau wie das Bastille-Viertel ist auch Oberkampf einer der Vorreiter des Pariser Nachtlebens.

L'International - Bar concert, Paris © DR - OTCP - L'International

Eine Cocktail-Bar: La Fée verte (11. Arr.)

Wie der Name – die grüne Fee – schon sagt, hat sich diese Brasserie-Bar auf ein verruchtes Getränk spezialisiert: den Absinth. Es gibt Absinthsorten zum Probieren oder als Cocktails. Bitte alles in Maßen genießen, denn dieser Alkohol bringt es auf bis zu … 72 % Vol.! Unser Tipp: Probieren Sie lieber auch die Speisen, die günstig und bis spät am Abend zu haben sind!

Ein echter Hotspot: Udo Bar (11. Arr.)

Reisen Sie nach Berlin, ohne Paris zu verlassen! Das Udo ist eine kleine Bar in einem sehr minimalistischen Dekor, die eine bekannte Berliner Spezialität anbietet: die Currywurst! Dazu gibt es süffige regionale Biere im Takt des Elektro-Beats.

Ohrenschmaus: L’International (11. Arr.)

Das „Inter“ bietet bis zu drei Konzerte pro Abend bei ziemlich breit gefächerter Programmplanung an: Folk, Rock, Pop, Hip-Hop, Elektro, Weltmusik oder Chansons … bei kostenlosen Konzerten, nicht allzu teuren Drinks und einer langen Happy Hour von 18 bis 21 Uhr kann man hier einen netten, geselligen und gelungenen Abend verbringen.

Montreuil

Häufig trifft sich das Partyvolk inzwischen in Montreuil, das so zum neuen Mekka der Nachtschwärmer avancierte. Die Anfahrt ist kein Problem, befindet sich die Feiermeile doch nur eine Metrostation von der Porte de Montreuil entfernt.

Le Chinois Montreuil © DR

Ohrenschmaus: Café La Pêche (Montreuil - Metrostation Mairie de Montreuil)

Sie wollen ’was auf die Ohren? Dann ist das Café La Pêche (Metrostation Mairie de Montreuil) die richtige Adresse für Sie. Diese 1994 eröffnete Bar richtet zahlreiche Urban Music-Konzerte aus.

Eine ungewöhnliche Location: Le Chinois (Montreuil - Metrostation Croix de Chavaux)

Ein Muss! Auch wenn kein Schild auf die Location hinweist, wird man dort herzlich und mit konkurrenzlos günstigen Preisen begrüßt. Das Tüpfelchen auf dem i: Auf dem Programm stehen auch Elektro-Partys aller Art, bei denen oft 300 Gäste bis zum Morgengrauen tanzen.

Gen Norden: von SoPi (South Pigalle) bis Saint-Ouen

SoPi

Herzlich willkommen in SoPi, dem Hipster-Hotspot von Paris, wo zahlreiche Bars auf Sie warten …

Le Kremlin, Paris

Eine Cocktail-Bar: KBCafeshop (9. Arr. - Metrostation Pigalle)

Im KBCafé können Sie auf einer schönen Terrasse und in einem Dekor aus Holz und Metall im arte povera-Stil Dutzende unterschiedlicher Tees oder Kaffees in gemütlicher Atmosphäre probieren. Das Café ist ein zentraler Ort des Viertels, der auch für seinen köstlichen Bio-Brunch berühmt ist.

Ein echter Hotspot: Dirty Dick (9. Arr. - Metrostation Pigalle)

Nur der Name erinnert an die frevelhafte Vergangenheit des Viertels… den die einzige Frau, die sich hier noch lasziv räkelt, ist eine Dame aus Tahiti auf dem Monumentalbild an der Bar mit den leckeren polynesischen Cocktails, die durch ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Eine lauschige Flüsterkneipe: L’Orphée (9. Arr. - Metrostation Pigalle )

Der Name wurde als Hommage an Cocteau und Jean Marais gewählt, die einst in dieser freizügigen Sauna verkehrten. Das Orphée versteht sich also darauf, die Tradition der zwielichtigen Bars des Viertels zu pflegen. Nach einer Frontkennzeichnung sucht man hier vergebens: Der Zugang erfolgt durch die Tür eines gänzlich anonymen Gebäudes. Unser Rat: Kommen Sie nicht zu spät.

Eine ungewöhnliche Location: Le Kremlin (18. Arr. - Metrostation Pigalle)

Was für eine Bar und was für eine Stimmung! In dieser komplett in Sowjet-Ästhetik gehaltenen Location werden Sie unter dem roten Stern und dem wachsamen Auge der roten Armee von Lenin persönlich begrüßt. Und das alles zu gemäßigten Preisen: Hier können Sie guten Wodka genießen, ohne sich zu ruinieren. Los geht‘s, der Kreml gehört Ihnen!

Saint-Ouen

Eine Metrostation von der Porte de Saint-Ouen entfernt liegt ein entspanntes, volkstümliches Viertel, in dem man günstig etwas trinken gehen kann: herzlich willkommen in Saint-Ouen!

La chope des Puces  © DR

Ein typisches Bistro: La Chope des Puces (Saint-Ouen - Metrostation Garibaldi)

Diese kleine Brasserie-Bar mitten im größten Flohmarkt Europas muss man einfach gesehen haben: Hinz und Kunz kommen hier auf ein Bier vorbei (die Auswahl ist groß!), essen Sie einen Happen oder lauschen einem Gypsy-Jazz-Konzert. Das ist typisch Paris!

Kurs Nordost: von La Villette bis nach Pantin ...

Der Canal Saint-Martin / La Villette

Genehmigen Sie sich ein Gläschen am Wasser in der Gegend um La Villette. An schönen Tagen ist das der „place to be“.

Le Comptoir Général, Paris

Ein echter Hotspot: Le 9b (19. Arr. - Metrostation Couronnes)

Liebe auf den ersten Blick! Eine Tischfußballplatte, ein Keller, der sich abends in eine Tanzfläche verwandelt und vernünftige Preise – was braucht man mehr? Kein Zweifel: Das ist das Erfolgsrezept des 9b. Vom Frühstück über den Brunch bis zum Konzert oder Club ist zu jeder Tages- und Nachtzeit für jeden Geschmack etwas dabei.

Eine lauschige Flüsterkneipe: Le Comptoir général (10. Arr. - Metrostation Goncourt)

Zwar ist hier nichts illegal, aber Revoluzzer sind sie allemal, die Leute im Comptoir. Das einstige Vereinsheim ist heute eine Stiftung und gleichzeitig Bar, Restaurant, Bibliothek, Flohmarkt und Museum. Hier brodelt es nur so vor Ideen, Projekten und Veranstaltungen. Unbedingt hingehen!

Direkt am Ufer: Le BarOurcq (19. Arr. - Metrostation Laumière)

Was ist angenehmer, als eine Pause am Wasser einzulegen? Das Bassin de La Villette weist Ihnen den Weg! Und was die Bars anbelangt, haben Sie die Qual der Wahl. Le BarOurcq (19. Arr.) – daran kommt heute niemand vorbei! Wie wär’s mit einer Partie Boule? Oder mit einem Sonnenbad im Liegestuhl? Oder bevorzugen Sie eher Gesellschaftsspiele? Eine Ausstellung gefällig? Ein Pastis am Kanal? Le BarOurcq kann all das bieten! Nichts wie hin, denn diese Location bietet gerade im Pariser Frühling ein besonders ansprechendes Ambiente. Im Winter ist die Bar dann auch geschlossen …

Weitere Adressen, bei denen es sich vorbeizuschauen lohnt: Das elegante Bar-Restaurant La Rotonde (19. Arr.) und sein Stadtgarten, das höchst idyllische Le Pavillon des Canaux (19. Arr.) oder die Paname Brewing Company (19. Arr.), die sich auf hochwertige Biersorten spezialisiert hat …

Pantin

Gleich an der Metrostation Porte de Pantin liegt einer der trendigsten In-Places von ganz Paris: Pantin, auch „Neu-Brooklyn“ genannt. Mit einem Riesenprogramm!

Dock B Pantin © DR

Neuheit: Dock B (Pantin - Metrostation Église de Pantin)

Ganz Paris spricht über die bevorstehende Eröffnung des Dock B in Pantin (Metrostation Église de Pantin) im Frühjahr 2017. Eine echte Attraktion, die für viel Wirbel sorgt! In diesem neuen Komplex sollen unter anderem ein Konzert-Café, ein Restaurant, eine Cocktail-Bar (streng geheim!) und ein Concept Store untergebracht sein… bis es soweit ist, kann man schon einmal die Terrasse nutzen.

Auch lohnenswert

Austerlitz / La Butte-aux-Cailles

Das 13. Arrondissement lässt keine Wünsche offen. Im Viertel an den Pariser Docks herrscht eine hippe und lebendige Atmosphäre, während es an der Butte-aux-Cailles eher lässig zugeht. Suchen Sie sich’s aus!

Nuba, Paris

Eine Cocktail-Bar: Nüba (13. Arr. - Metrostation Gare d'Austerlitz )

In der Cité de la Mode et du Design (13. Arr.) haben sie angesichts der zahllosen Bars und Clubs, die im Dock-Viertel Quartier bezogen haben, die Qual der Wahl. Das exklusive Nüba ist ein gutes Beispiel.

Ohrenschmaus: La Folie en Tête (13. Arr. - Metrostation Corvisart)

Das auf der Butte-aux-Cailles gelegene La Folie en Tête ist eine relaxte Kneipe, die immer gut besucht ist. Den Soundtrack liefern das ganze Jahr über die zahlreichen Konzerte.

Von Malakoff bis Vincennes

Im Pariser Süden geht die Post ab! Auch hier ist jede Stilrichtung vertreten: die typischen Kneipen wechseln sich mit Trend-Locations und ausgefalleneren Orten ab – und all das in unmittelbarer Nähe zu Paris!

Bistrot Le Nouveau Brooklyn © DR

Ein typisches Bistro: Le Terminus Château (Vincennes - Metrostation Château de Vincennes)

Kurs auf das Château de Vincennes! Kehren Sie in eines der vielen netten und preisgünstigen Lokale ein, wo sich das Partyvolk jedes Wochenende zum Vorglühen trifft: Le Terminus Château, das Café La Place oder auch die Bier-Kneipe La Tête à l’Envers sind Tag wie Nacht einen Besuch wert! Ein echter Pluspunkt: der wunderschöne Ausblick auf das Schloss von Vincennes.

Als Hotspot voll im Trend: Das Bistro le Nouveau Brooklyn (Ivry-sur-Seine - Metrostation Mairie d'Ivry)

Das neue In-Café von Ivry, kurz BNB genannt, ist ein geselliger und moderner Ort für Getränke in entspannter Atmosphäre. An bestimmten Abenden finden hier auch Konzerte statt.

Eine ungewöhnliche Location: Au Timbre-Poste (Malakoff - Metrostation Porte de Vanves)

Im Südwesten der Hauptstadt befindet sich einer der ausgefallensten Einkehrorte von ganz Paris und Umgebung! Wände und Front dieses Bar-Restaurants von sprichwörtlicher Gastfreundlichkeit sind dicht an dicht mit alten Schildern behängt. Der Chef ist Baske und die Spezialität des Hauses darum eine Sangria, die es in sich hat … großartig, nicht teuer und gemütlich – was will man mehr?

Blick nach Westen

Wer atemberaubende Blicke liebt oder lieber auf den Wellen schaukelt, sollte sich nach Westen wenden!

La Passerelle Boulogne © DR
Der In-Place des Pariser Westens: La Passerelle (Boulogne-Billancourt - RER Issy Val de Seine)

Restaurant und Bar auf einem Schiff, ist eine grüne Oase in einem tiefenentspannten Umfeld. Das Schiff liegt an den Seine-Quais von Boulogne-Billancourt und ist die ideale Destination für den Sommer. Hier gibt es Barbecues und Cocktails wie auf dem Land, und das in unmittelbarer Nähe zu Paris.

Vom Rooftop des Melia aus sieht man die Skyline von La Défense (La Défense - Metrostation Esplanade de la Défense)

Dachterrasse mit Cocktailbar und klassischer Karte auf Tapas-Basis, angereichert mit mehreren besonders originellen Kreationen. Man kann den Blick von den Hochhäusern von La Défense bis zum Eiffelturm schweifen lassen. Hier liegt Ihnen Paris zu Füßen!

Candelaria

Klassisches Restaurant
52 rue de Saintonge, Paris, 75003

Das Candelaria ist eine mexikanische Taqueria, die nicht sehr vertrauenerweckend aussieht, dafür aber hausgemachte Taccos und......

Little Red Door

Bar
60 rue Charlot, Paris, 75003

Diese Cocktailbar wurde im Carreau du Temple-Viertel eröffnet und folgt dem Trend der New York inspirierten Bars, die der Reihe......

L'Attirail

Bar
9 rue au Maire, Paris, 75003

Im dritten chinesischen Viertel von Paris (nach Porte de Choisy und Belleville) und neben dem Arts et Métiers gelegen ist das......

Chez Jeannette

Bar
47 rue du Faubourg Saint-Denis, Paris, 75010

Wie kann man eine ehemalige kleine Kneipe in einen Hotspot des Pariser Nachtlebens verwandeln? Die Lösung findet man bei Chez......

Le Mauri7

Bar
46 rue du Faubourg Saint-Denis , Paris, 75010

Im heißen Viertel Strasbourg – Saint-Denis (10. Arrondissement) führt kein Weg am Mauri7 vorbei! Diese Bar mit gewollt kitschiger......

Les Disquaires

Bar
4-6 rue des Taillandiers, Paris, 75011

Les Disquaires ist eine Musikbar im Bastille-Viertel, eine der belebtesten der Hauptstadt. Am ersten Teil des Abends werden......

Moonshiner

Bar
5 rue Sedaine, Paris, 75011

Named after contraband alcohol (distilled by moonlight!) at the time of Prohibition, this bar plays on historical reconstitution:......

Udo

Bar
4 bis rue Neuve Popincourt, Paris, 75011

Die Devise im Udo lautet Bier, Currywurst und Electro. Inspiriert von Berliner Bars bietet diese Getränke zu vernünftigen Preisen......

L'International

Vorführungssaal
5-7 rue Moret, Paris, 75011

Eintritt gratis, günstige Getränke und ein vielfältiges Musikprogramm. Das International vereint alle Faktoren, um den Titel......

Le Kremlin

Bar
6 rue André Antoine, Paris, 75018

Mitten in Pigalle hält diese von außen strenge Bar einige Überraschungen bereit und fällt in diesem schon freizügigen Viertel aus......

Le 9b

Bar
68 boulevard de Belleville, Paris, 75019

A la sortie du métro Couronnes, au cœur de Belleville, le 9b propose plusieurs espaces : une salle lumineuse et une belle......

Le Comptoir Général

Bar
80 quai de Jemmapes, Paris, 75010

Das Comptoir Général ist Bar, Restaurant, Kunstgalerie und Geschäft in einem und versteht sich als ein Museum, das sich der......

BarOurcq

Bar
68 quai de la Loire, Paris, 75019

Die Barourcq liegt am Rande des Wasserbeckens von La Villette und ist berühmt für ihre Konzerte und DJ-Sets. An sonnigen Tagen......

Nüba

Diskothek und Club
36 quai d'Austerlitz, Paris, 75013

Auf dem Dach der Cité de la Mode et du Design, am Ufer der Seine gelegen, ist das Nuba ein Bar-Club, der von der jungen Pariser......