Paris ist kosmopolitisch

Belleville, Pyrénées, La Villette, Les Buttes-Chaumont, Ménilmontant : Paris ist kosmopolitisch

Der Höhenflug beginnt bei der Rue des Envierges, auf der erhöhten Terrasse des Belleville-Parks, über dem Maison de l’air. Sie fliegen über vierstöckige chinesische Restaurants, über Gärten und über eine riesige Schultafel, auf der Ben einst schrieb, dass man sich vor Wörtern in Acht nehmen soll.
 
Landung in einem 3.000 m² großen, von Wiesen umgebenen Bambushain: dem Parc de la Villette. Im Zickzack geht es weiter durch den Jardin des Voltiges und den Jardin des Dunes et des Vents mit seinen Windrädern, Windfahnen und Drachen, um schließlich eine große Kugel zu erreichen, die die Wolken widerspiegelt: die Geode! Eine Space-Odyssee auf einem Riesenbildschirm – das hinterlässt Eindruck!

1 Das Mouzaïa-Viertel

Rue piétionne du quartier de la Mouzaïa, Paris I © OTCP - Amélie Dupont

Das Mouzaïa-Viertel wurde um die Rue Michel Hidalgo und Rue de la Mouzaia gebaut, und wurde nach einem Ort in Algerien benannt. Es ist einer dieser typischen Orte die man sucht, wenn man sich eine Stadt ansieht. Die kleinen Häuser dort wurden ursprünglich als bescheidene Unterkünfte für Arbeiter auf einem ehemaligen Gips-Steinbruch gebaut. Hier lebt sich das Grün ganz und gar aus.

2 Spaziergang durchs Belleville-viertel

Tag der offenen Tür in den Künstlerateliers von Belleville , Paris © OTCP - Amélie Dupont

Bis vor kurzem umfasste dieses Viertel Volksklassen, die aus allen Ländern stammten. Als „Babelville“, in dem sich alle Nationalitäten vermischten, erlebte es große Veränderungen. Eine wohlhabendere Bevölkerung ließ sich nieder und brachte die Eröffnung von Designerläden und angesagten Adressen mit sich. Ein wahres Lifting für einen typischen Pariser Vorort!

3 Le Plateau - Ausstellungszentrum

Cntre d'Art Contemporain Le Plateau, Paris © DR

Seine makellosen Mauern vermitteln der Öffentlichkeit zeitgenössische Kunst durch Ausstellungen und einen Experimentalbereich, der Werke von Künstlern aus Paris ausstellt. 50 Meter davon entfernt (22, cours du 7e-Art), organisiert L’Antenne pädagogische Treffen rund um die zeitgenössische Kunstschöpfung.

4 Park-Garten des Buttes-Chaumont

Parc des Buttes Chaumont, couple, Paris © OTCP - David Lefranc

Der romantische Garten schlechthin. Der Parc des Buttes-Chaumont wurde 1864 geschaffen und ist der steilste der 426 Gärten von Paris. Er hat die Form eines englisch-chinesischen Gartens, dessen ungleichmäßige Konzeption sich von der regelmäßigen Art der „französischen“ Gärten unterscheidet.

5 Die Kirche Saint-Serge

Eglise Saint Serge, Paris © OTCP - Amélie Dupont

Diese ehemalige Lutheraner-Kirche wurde 1924 am Tag des heiligen Serge versteigert, um von nun an die orthodoxen Russen zu beherbergen, die die Rue Daru übervölkerten. Hinter dem Eingangsportal kann man die roten Mauern, die holzverzierte Treppe, die Ikonen und den kleinen Baumgarten mit seiner himmlischen Ruhe bewundern.

6 Das Villette-Becken und der Kanal de l’Ourcq

Pêcheurs au Bassin de la Villette, Paris © OTCP - Marc Verhille

Auf den breiten Anlegestellen wurde bis zum industriellen Verfall von Villette nach dem Zweiten Weltkrieg Holz, Kohle, Futter oder Zucker verladen.

7 Die Stadt der Kinder

Paris, Cité des Sciences et de l'Industrie, Parc de la Villette, peinture d'enfants © OTCP - David Lefranc

Hier werden zwei Ausstellungen angeboten (von 2-7 und von 5-12 Jahren), in denen spielerisch gelernt werden kann: Man baut ein Haus oder spielt mit Springbrunnen in einer vollkommen neurenovierten „Stadt“. Da werden sich auch die Eltern schwer lösen können!

8 104 / Centquatre

Le Centquatre, Paris © OTCP - Amélie Dupont

Das Projekt beginnt im Herbst 2008 an der Stelle der ehemaligen Pompes funèbres (Bestattungsinstitut). Es wird dem Publikum eine neue Sichtweise auf plastische Kunst, Musik, Tanz, Theater, Videokunst, Mode, Film oder Literatur ermöglichen.

9 Cité des Sciences et de l'Industrie - Universcience

Cité des Sciences et de l'Industrie © OTCP - Marc Bernard

Cité des Sciences et de l’Industrie (Stadt der Wissenschaft und Industrie) - La Villette Dieser futuristische von Wasser umgebene Riese beherbergt hinter seiner Glas- und Stahlwand tausende Aktivitäten, die Wissenschaft und Technik auf spielerische Weise erklären. Vorträge, Aquarium, 3D-Kino, Ausstellungsorte für Kinder, für Berufe, für das Wohlergehen, Ausstellungen, Mediathek, Planetarium, Workshops: unmöglich, das alles während eines einzigen Besuchs zu entdecken.

10 Der Argonaut

Hall de la Géode © Thinkstock

Das ehemalige Jagd-U-Boot Argonaut hat seine 400 Tonnen in der Nähe der Geode niedergelassen. Es ist einen Besuch wert!

11 Die Geode

La Géode, Parc de la Villette © OTCP - Amélie Dupont

Die spiegelnde Geode, eine 36 Meter durchmessende Edelstahlkugel, schließt eine halbkugelförmige Leinwand von 1000 m² Größe ein, die für einen bleibenden Eindruck sorgt.

12 Die Philharmonie, eine Architektur mit „French Touch“

Philharmonie de Paris, extérieur, Paris © Atelier Jean Nouvel

Die Philharmonie wurde 2015 eingeweiht und ist der neue Pariser Konzertsaal für klassische Musik. Sie befindet sich im Parc de la Villette und ist eine Erweiterung der Cité de la Musique, die 1995 von Christian de Portzamparc entworfen wurde (und heute „Philharmonie 2“ genannt wird). Der Leiter dieses ehrgeizigen Projekts ist niemand anderes als der französische Stararchitekt Jean Nouvel, der 2008 mit dem „Nobelpreis für Architektur“, dem renommierten Pritzker-Preis, ausgezeichnet wurde. Er war ebenfalls beim Institut du Monde Arabe, dem Musée du Quai Branly und der Fondation Cartier federführend. Von außen gleicht die Philharmonie einem steilen Hügel, auf dem Vögel aus Aluminium Platz genommen haben. Im Innenbereich ist der große Saal (Grande Salle) einen Besuch wert - ein architektonisches und akustisches Meisterwerk.

13 Parc de la Villette

Parc de la Villette, Paris © OTCP - David Lefranc

Auf den Grünflächen, die vom Ourcq-Kanal durchzogen werden und mit lebhaften roten Pavillons, erstaunlichen Themengärten und technischen Gerätschaften bestückt sind, kann man Ball spielen und zum Rhythmus der Trommeln herumtanzen… An schönen Tagen werden hier Picknicke gehalten und Konzerte und Filme unter freiem Himmel gegeben. In allen vier Ecken verstreut befinden sich die große Halle, die alte Lederbörse, nun das Theater Paris-Villette, der Zénith, ein Reitzentrum, das Vorführungszelt des Cabaret sauvage, eine Drachenrutsche…

Buchen Sie eine Aktivität
Buchen Sie Ihre Unterkunft